Anzeige

Snapseed für iOS und Android auf Version 2.14 aktualisiert

Artikel_SnapseedSnapseed von Google ist für viele Anwender das Tool der Wahl wenn es darum geht, schnelle und unkomplizierte, aber dennoch weitreichende Bearbeitungen an Bildern vorzunehmen. Die App wurde nun sowohl für iOS, als auch für Android auf Version 2.14 aktualisiert. Damit soll es das zumindest in diesem Jahr dann auch erst einmal gewesen sein mit Updates für Snapseed, heißt es bei Google+. Auf beiden Betriebssystem kann man nun mit dem Text-Tool erstellte Texte ganz simpel sowohl in der Vertikalen als auch der Horizontalen zentriert ausrichten. Außerdem habe man den Gesicht-Filter mit neuen Einstellungs-Möglichkeiten versehen und überarbeitet.

Rein unter Android wurden hingegen die zwischenzeitlich wegrationalisierten horizontalen und vertikalen Anpassungs-Modi für das Perspektiven-Tool wieder eingeführt. Damit werde wieder jede erdenkliche Form von Transformierung des Bildes in der Perspektive möglich.

snapseed-2-14-perspective

Ebenfalls nur unter Android: Im Exportieren-Menü in den Einstellungen findet sich nun die Option zum freien Auswählen eines Speicherorts für bearbeitete Bilder. Hier kann man dann unter anderem auch eine eventuell eingelegte SD-Karte als Ziel definieren.

Snapseed
Snapseed
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
?Snapseed
?Snapseed
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.