SmartThings Cam, WiFi Smart Plug und Smart Bulb: Samsung stellt neue Geräte für das Smart Home vor


Im Bereich Smart Home wartet man bei Samsung eigentlich gerade immer noch auf die Veröffentlichung des Smart Speakers Galaxy Home, der vorgestellt August 2018 – aber erst im dritten Quartal auf den Markt kommen soll. Unterdessen gibt es eine neue Kamera für die eigenen vier Wände, die Samsung SmartThings Cam und zwei weite Geräte für automatisierteres Wohnen.

Die Kamera fertigt FullHD-HDR-Aufnahmen an, der Aufnahmebereich liegt dabei bei 145 Grad. Die Cam verfügt auch über Objekterkennung, sodass sie bei Bewegungen auch erkennt, wodurch diese ausgelöst wurden. Es macht ja durchaus einen Unterschied, ob ein Haustier oder ein Einbrecher durchs Bild läuft.

Aktivitätszonen lassen sich auch festlegen, bei Bewegungen in diesen Bereichen wird der Besitzer informiert. Auch hier kann es beispielsweise wieder das Haustier sein, dass sich unerlaubt aufs Sofa schleicht, weil keiner da ist. Das funktioniert auch nachts, die Kamera kann logischerweise auch im Dunklen aufnehmen.

Bleiben wir beim Haustier, das unerlaubt auf das Sofa springt. Dank Zwei-Wege-Audio kann der Besitzer nicht nur hören, was die Kamera einfängt, sondern sich auch gleich bemerkbar machen. Das funktioniert, ebenso wie die Steuerung der Cam allgemein, über die entsprechende App für das Smartphone.

Die Aufnahmen der Cam werden in der Cloud gespeichert. In der kostenlosen Variante kann man 4 Cams nutzen, 24 Stunden stehen die Aufnahmen zur Verfügung. Wer mehr benötigt, wird zur Kasse gebeten. 7,99 Dollar pro Monat oder 79,99 Dollar pro Jahr lassen 8 Cams verbinden und erhöhen die Vorhaltedauer für die Aufnahmen auf 30 Tage.

Neu sind bei Samsung außerdem der WiFi Smart Plug und die Smart Bulb. Die Smart Bulb erfordert die Verbindung über einen SmartThings Hub, kann dann wie jede andere smarte Leuchte auch entsprechend gesteuert werden. Anders verhält es sich beim Smart Plug, der kommt – wie die Kamera – ohne Hub aus und kann direkt in das WLAN zuhause eingebunden werden. Die Kamera kann außerdem als Auslöser für Aktionen im Smart Home dienen.

In den USA sind die drei neuen Geräte ab heute verfügbar. Die Cam kostet dort 89,99 Dollar, die Smart Bulb 9,99 Dollar und der WiFi Smart Plug 17,99 Dollar. Ob die Geräte auch hierzulande angeboten werden, ist bisher nicht bekannt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

Ein Kommentar

  1. „Die Aufnahmen der Cam werden in der Cloud gespeichert.“

    Da war ich dann als potentieller Kunde raus. An alle Nörgler: Ja, ich weiß, kann man ja kostenlos bla bla… ich WILL bei derlei Dingen nicht auf irgend eine Cloud angewiesen sein. Nicht kostenlos und schon gar nicht mit einem Abo in der Höhe! Eine einfache im Netzwerk verwendbare Nutzung. Mehr möchte ich bei toller Hardware nicht. Dann darf die auch gerne statt der 90,-€ 120,-€ kosten.

    Und die Stecker basieren sicher auch nur auf einem ESP. Da bekommt man diverse Geräte für etwa 10,-€ und kann sogar noch eigene Firmware flashen, wenn man das richtige Gerät kauft. Damit schlägt man dann zwei Fliegen mit einer Klappe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.