Smart Reply für Inbox: Mobil-Feature kommt ins Web – aber noch nicht in deutscher Sprache

artikel google inbox logo iconSmart Reply in Inbox. Erinnert ihr euch dran? Schnelle Antworten, vorgefertigt. Für die, die es eilig haben und viel mit wenig Worten sagen können. Hat man eine E-Mail erhalten, die sich schnell beantworten lässt, werden dem Nutzer drei Antwortvorschläge präsentiert, aus denen er auswählen kann. Diese sollen dank Analyse der Mail auch thematisch passen, sodass man nur noch eine auswählen muss und sofort abschicken kann. Im Laufe der Zeit werden sich die Antworten auch verbessern, das System lernt vom Nutzer, welche Antwortmöglichkeiten in welchen Momenten passen oder eben nicht.

Bildschirmfoto 2016-03-15 um 19.22.40

Ob man die Vorschläge, die „in natürlicher Sprache“ verfasst sind – also so, wie Ihr sie auch formulieren würdet – als alleinige Antwort nimmt oder nur als Start der Antwort, bleibt dabei dem Nutzer überlassen. Man muss die vorgeschlagenen Antworten auch gar nicht nutzen, wenn man nicht möchte. Bislang war der Spaß nur in englischer Sprache mobil nutzbar. Nun auch innerhalb von Google Inbox im Web nutzbar, offenbar aber noch nicht in deutscher Sprache. Wie so vieles. Schade. Bis es in Deutschland soweit ist, nutze ich einfach selbst definierte Texte in Textersetzer-Apps wie TextExpander oder PhraseExpress.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

2 Kommentare

  1. Spark von readdle die kann das schon länger

  2. Auch PhraseExpress kann Textbausteine in der Enterprise Edition automatisch passend zum Kontext einer Outlook E-Mail vorschlagen und den Absendernamen aus der empfangenen E-Mail automatisch auslesen und in der Antwort eine Begrüssungsformel einfügen: http://www.phraseexpress.com/de/Textbausteinverwaltung-Outlook.htm