Samsung produziert UFS 2.0-Speicher für Smartphones

UFS-press-release_20150225-688x424

Samsung will es schneller machen im Smartphone. Auf der Homepage des Unternehmens gab man nun bekannt, dass man den schnellen Flash-Chip nach UFS 2.0-Standard nun in Massen produziert. Dies könnte bedeuten dass Samsung den Speicher auch in den neuen Geräten Samsung Galaxy S6 und Samsung Galaxy S6 Edge einsetzt. Setzte man vorher auf eMMC, so kommt nun UFS 2.0 zum Einsatz, hier will man Chips der Größen 32, 64 und 128 GB produzieren – übrigens die Speichergrößen, die auch beim Samsung Galaxy S6 zum Einsatz kommen werden.

Universal Flash Storage bietet einige Vorteile, im besten Falle kann man eine bis zu 2,7-fache Geschwindigkeit von eMMC-Speichern erreichen. Konkret sind Bestmarken von 19.000 Input/Output-Operations pro Sekunde machbar (random reading bis 19.000 IOPS, random writing bis 14.000 IOPS). Laut Samsung kommt der neue Speicher in Sachen sequentieller Schreib- und Leseleistung auf SSD-Performance, verbraucht aber unter Umständen bis zu 50Prozent weniger Energie, als die Vorgängerlösungen. Sicherlich interessant für all jene, die mittlerweile mit dem Smartphone 4K-Inhalte produzieren und konsumieren.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.