Anzeige

Samsung: Teaser bieten ersten Eindruck von der neuen Galaxy-S21-Gerätereihe

Gut einen Monat dauert es nun noch in etwa, bis Samsung seine neue S21-Gerätereihe mit dem Galaxy S21 5G, S21+ 5G und dem S21 Ultra vorstellt. Bei Androidpolice gibt es schon jetzt einen ersten Eindruck zur neuen Gerätereihe in Form dreier sehr ähnlicher Teaser, die alle drei Geräte in Teilen in ihren unterschiedlichen Farbvarianten zeigen. Oben im Screenshot zu erkennen ist das Samsung Galaxy S21 5G in der Farbvariante Phantom Violet, was durchaus schick aussieht. Das Display fällt flach aus, eine Frontkamera im Lochdesign sitzt mittig im oberen Displayrand, die sonstigen Displayränder fallen gewohnt schmal aus.

Der Rahmen verbindet sich dann elegant mit dem Kamerabuckel, welcher ein Triple-Kamera-Setup beherbergt. Der Hauptsensor soll mit 12 MP auflösen, der Ultraweitwinkelsensor ebenfalls mit 12 MP und die Tele-Linse sogar mit 64 MP. Der LED-Blitz sitzt abseits des Buckels, daneben im Geräterücken eingelassen. Das Galaxy S21+ 5G wird sich hiervon lediglich in der Displaygröße und der Größe des verbauten Akkus unterscheiden.

Dann wäre da aber auch noch das Highend-Gerät (siehe zweiter Teaser) der Reihe, das Galaxy S21 Ultra. Dieses setzt dann doch wieder auf ein zu den Seiten hin abgerundetes Displayglas, was nicht unbedingt jedermann gefallen wird. Auf der Rückseite prangt dann zudem ein Kamera-Setup bestehend aus vier statt drei Sensoren: 108 MP Hauptkamera, 12 MP Ultraweitwinkelkamera, 10 MP dreifach-Telesensor und eine Periskopkamera mit 10 MP Auflösung und zehnfachem Super-Telefoto-Zoom – alles gestützt von einem Laser-Autofokus. Das entsprechende Unpacked-Event von Samsung soll dann bereits am 14. Januar 2021 stattfinden, so Androidpolice weiter.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Ich finde die Galaxy Serie wird leider immer hässlicher

    • Nicht nur hässlicher, sie fühlen sich auch immer minderwertiger an, da Samsung wieder Plastik statt Gorilla Glass verbaut.
      Hatte mir kurz nach Erscheinen, das Galaxy S20 FE bestellt und war erschrocken wie billig es sich mit der Rückseite aus Plastik anfühlte, sieht mit diesen breiten Rändern bescheiden aus und mit dem Touchscreen gab es Probleme.
      Hatte vorher das Galaxy S9, da sind Welten dazwischen.
      Habe es zurück geschickt, bin jetzt auf Xiaomi umgestiegen und top zufrieden.

  2. Samsung Ugly-S21
    besserer Name

  3. Ohne Netzteil?

  4. sieht gut aus!

  5. Wenn der „Tele“ wieder 64MP hat, dann ist es eh wieder nur Fake und kein Tele, sondern nur digital in diesen 64MP-Sensor reingezoomt…

    Muss sagen mir gefällt das Design der Rückseite – zumindest beim S21 und S21+. Das Ultra schießt mal wieder alles ab. Im negativen Sinne.

  6. Kommt das jetzt mit der Stift Funktionalität von der Note Reihe?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.