Samsung stellt seinen ersten Isocell-Kamerasensor für Fahrzeuge vor

Samsung hat seinen ersten Isocell-Kamerasensor vorgestellt, der laut Aussagen des Unternehmens speziell auf die Bedürfnisse der Automobilindustrie zugeschnitten sei. Der Isocell Auto 4AC eigne sich beispielsweise für Kameras, die den Blick hinter das Fahrzeug in HD (1.280 x 960 Pixel) ermöglichen und so etwa beim Einparken unterstützen könnten. Man verspricht auch HDR-Unterstützung und einen Ausgleich für LED-Flimmern (LFM).

Der Sensor sei auch für Surround-View-Monitore (SVM) geeignet. Samsung will hier gute Bildqualität selbst bei schwierigen Lichtbedingungen bieten, was natürlich für Kameras in Fahrzeugen wichtig ist. Laut Sprechern des Unternehmens sei es das Ziel, angefangen eben mit dem Isocell Auto 4AC, nun verstärkt Kamerasensoren für etwa auch autonome Fahrzeuge und Co. zu entwickeln.

Dank CornerPixel-Technik erreiche man mit den Sensoren ein breites Blickfeld. Zudem könne man HDR-Bilder mit möglichst wenig Bewegungsunschärfe liefern. HDR ist hier keine Spielerei, sondern soll dafür sorgen, dass sowohl helle als auch dunkle Bildbereiche gleichermaßen erfasst werden können. Der Samsung Isocell Auto 4AC kommt im 1/3,7-Zoll-Format mit 1,2 Mio. Pixeln von 3 Mikrometern Größe. Ein ISP (Image Signal Processor) ist direkt mit eingebettet.

Der 4AC erfülle auch die AEC-Q100-Grade-2-Qualifizierungen und könne daher in einem Temperaturbereich von -40° bis 125° Celsius operieren. Die Massenproduktion sei bereits angelaufen.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.