Anzeige

Samsung löscht Beiträge, die für Galaxy-Netzteil werben

Ein Spiel, welches sich zu wiederholen scheint – mit wechselnden Protagonisten. Wir erinnern uns, dass Apple in fast allen Ländern kein Netzteil mehr zum iPhone 12 ausliefert. Das rief Samsung auf den Plan und unterschwellig machte man sich über die Entscheidung von Apple lustig – man warb sogar mit dem Netzteil. Später wurde bekannt, dass Samsung angeblich das Gleiche auch bei seinem Galaxy S21 machen soll.

Das erinnert fast an Geschichten von „damals“, als die ersten Kopfhöreranschlüsse in Smartphones wegfielen. Erst wurde gelacht, das eine oder andere Späßchen gemacht – und am Ende fehlten die Anschlüsse bei vielen Unternehmen. Die „Zahnbürstenoptik“ der AirPods? Die nutzen mittlerweile viele Hersteller und Nutzer, die früher lachten, laufen nun damit herum.

Die entsprechende Werbung mit dem Netzteil von Samsung, die nach Apples Vorstellung des iPhone 12 geschaltet wurde? Die hat man nun mittlerweile wieder gelöscht, wie man bei HT Tech herausgefunden hat – in knapp drei Wochen wird das Galaxy S21 vorgestellt, laut Gerüchten ja auch ohne Netzteil.

Zumindest kommt Samsung aus dem Kabel-Dilemma besser raus. Die Aussage von Apple ist, dass man davon ausgehe, dass viele Nutzer eben ein Netzteil daheim haben. Was passierte? Man legte ein USB-C-auf-Lightning-Kabel bei – welches ein USB-C-Netzteil voraussetzt, wenn man nicht am halbwegs aktuellen MacBook laden kann oder gar möchte. Quasi kein Netzteil, welches Besitzer der Vorgängergeneration besitzen müssen. Punkt für Samsung: USB-C-auf-USB-C-Kabel beilegen reicht, das passt auch in die Netzteile des Vorgängers.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

39 Kommentare

  1. Ich weiß nicht wie ich es gerade anders ausdrücken soll aber das ist die Verlogenheit unserer Gesellschaft.

    • lol
      Werbung für überteuerte Smartphones eignet sich nicht für eine feine Sozialstudie.
      Die Kunden wollen halt abgezockt werden. Geben ja sogar mit ihren Smartphones untereinander an die sie für hunderte Euro gekauft haben und dann nochmal mit hunderte Euro teuren Verträgen in Betrieb nehmen müssen.
      Um Sticker zu schicken oder bei Insta zu liken. DAS ist das Spiegelbild unserer Gesellschaft.

  2. Und wenn der Vorgänger schon kaputt sein sollte, macht das vielfache sogar Sinn. Ansonsten verkauft man den Vorgänger natürlich mit Netzteil.

    Es bleibt dabei, ohne einen Ausgleich für ein fehlendes Teil im Lieferumfang, ist es nur eine Maßnahme um den Profit zu steigern.
    Dabei wäre die Lösung so einfach. Man legt einen Gutschein für ein Netzteil dabei. Nutzt man diesen nicht (weil man ja die Umwelt schonen will) wird es halt ein Google Play Store/ AppStore Gutschein.

    • Wenn Samsung die Vorgänger und andere Geräte weiterhin mit Netzteil verkauft, dann kann man sich sicher sein, dass es ausschließlich der Gewinnmaximierung dient und keinerlei anderen Grund hat.
      Apple lässt die Netzteile bei allen noch verkauften Geräten weg. Einheitlich. Samsung kann definitiv nicht behaupten, es diene dem Umweltschutz usw., wenn sie das Netzteil ausschließlich bei den S21 Modellen weglassen und sonst nirgends.

      • FriedeFreudeEierkuchen says:

        Willst du damit sagen, dass Apple besser ist, weil sie ihr Netzteil überall weglassen? Soll das jetzt glaubwürdiger, weniger gewinn-orientiert oder ökologischer sein? Oder habe ich dich falsch verstanden?

  3. Ist wieder typisch. Apple kommt damit durch und bei allen anderen setzt der Neid ein. Gewinnmaximierung und so. Aus meiner Sicht ein absolutes Unding. Umwelt ist uns ein großes Anliegen, sofern es höheren Gewinnmargen dient. Wer A sagt müsste auch B sagen und nur noch 2-3 Modelle im Abstand von maximal 2-3 Jahren auf den Markt bringen. Das wäre mal ein echter Anfang.

    Bei Apple durfte ich mir gerade für mein 2015er MacBook Pro das dritte MagSafe2 Netzteil für 82€ bestellen. Die billigen China Netzteile taugen nichts und die von Apple leiden aber auch systematisch an grundlegenden Konstruktionsfehlern. Die teuren Ersatznetzteile von Apple reichen oft qualitativ gar nicht an das ursprünglich mitgelieferte heran. Einfach nur traurig dieser Trend.

    • Mein 17€-Aliexpress-85W-Lader und der fast ebenso billige über Amazon Marketplace tun es wunderbar.

      • FriedeFreudeEierkuchen says:

        Dann schauen wir mal, ob es auch noch in einem halben Jahr so ist.
        Solange niemand die Qualität solcher Geräte kontrolliert, wird dir auch niemand die Sicherheit garantieren. Und Ladegerät + Lithiumakku = Brand ist eine Gleichung die laut meinem Schwager (Feuerwehrkommandant) ziemlich oft aufgeht.
        Ich kaufe auch gelegentlich bei Alixpress spezielle Ladegeräte, die ich hier nicht bekomme. Diese betreibe ich allerdings nur unter Aufsicht.

  4. Einmal davon abgesehen, dass auch ein USB-A auf USB-C Kabel funktionieren dürfte an einem „alten“ Netzteil, finde ich die Entscheidung richtig – egal ob von Apple, Xiaomi oder Samsung. Solange am Smartphone ein Standardanschluss ist, sehe ich darin kein Problem. Ich nutze seit Jahren Netzteile von Anker aus verschiedenen Gründen (gleich mehrere Anschlüsse, mehr Leistung, klein usw.). Die ganzen angesammelten Netzteile von Amazon, Samsung, Apple, Motorola liegen alle in einem Karton… (könnte man ja auch mal verkaufen….).
    Zu den Zahnbürstenköpfen, die kommen mir nicht in die Ohren, egal von welchem Hersteller!

    • Absolut d’accord! Ich nutze auch ein Netzteil von Anker mit vier Anschlüssen. An diesem befinden sich Ladekabel in diversen Steckervarianten und vor allem länger als das mitgelieferte Ladekabel. Die beiliegenden Netzteile liegen nicht geöffnet in der Originalverpackung und werden so beim Weiterverkauf mitgegeben. Ich brauche sie nicht, d.h. aber nicht dass jeder andere auch darauf verzichten muss. Da liese sich bestimmt eine elegantere Lösung der Hersteller finden.
      Und mit den Zahnbürstenköpfen sehe ich es immer noch so, die sehen immer noch deppert aus. Aber auch nur meine Meinung, wenn jemand damit zufrieden ist ist das doch toll!

    • Oliver Müller says:

      ACK, nur dass es eben bei Apple kein Standard-Anschluss ist, sondern immer noch Lightning.

  5. Ich finde das „Design“ der klassischen AirPods furchtbar und denke, die haben sich v.a. aufgrund der starken Marke von Apple durchgesetzt. Wenn ich mich im Bekanntenkreis umhöre, setzen sich die meisten nur wenig mit Technik auseinander und wissen gar nicht um Konkurrenzprodukte, deren Vorzüge oder Nachteile. Apple-Konsumenten sind da vlt. noch ein Stück weit unkritischer, wobei Apple halt auch meistens tolle Qualität liefert und man sich einfach drauf verlassen kann. Da nimmt man die hohe Preise in Kauf und plötzlich rennen alle damit rum.

    Ich finde es immer noch schlecht, dass wir in der Regel keine Klinkenbuchse mehr haben (kam das nicht auch eher, um die AirPods zu pushen?). Ich fände es toll, wenn das Weglassen der Netzteile tatsächlich dem Kunden und der Umwelt dienen würde (tut es aber nicht: wir sollen das Netzteil bei Apple kaufen oder noch besser MagSafe). Nur weil sich das durchsetzt ist es nicht gut oder Apple toll.

    Was Samsung mit der Werbung macht, finde ich auch peinlich, aber auch das kriegt wahrscheinlich kaum einer mit, der nicht hier oder in anderen Technikblogs mitliest ;-).

    • Oliver Müller says:

      Apple Werbung ist doch mindestens genauso peinlich, z.B. die „What happens on your iPhone, stays on your iPhone“ Anzeigen. Werbung ist per Definition unehrlich, das gilt sowohl für Samsung als auch für Apple.

    • Hi Frederic, wenn ich mich an iFixIt Artikel zu den Airpods erinnere , ist im Stiel der „Zahnbürstenköpfe“ u. a die bluetooth-antenne verbaut. Antenne braucht nun mal ein wenig Platz für einen guten Wirkungsgrad , auch noch bei 2,4- 2,6 GHz . Mit den dingern hab ich eine gute Reichweite auch über mehrere räume hinweg , das haben noch nicht mal alle on-Ears die ich am gleichen Gerät nutze. Der „Stiel“ hat funktechnisch also einen Sinn – eigentlich sollten auch Smartphones so was haben – nicht nur einen „Antennenstreifen“ hF–durchlässigen Materials im Gehäuse . Dann würden wir auf einmal bessere netzabdeckung ganz ohne neue Basisstationen haben . Denk mal an die alten siemens S4 , die hatten noch ein ausziehbares Drahtantennchen wamals für 900 GSM. Damals in dem noch sehr lückenhaften netz selbst der Telekom oder mannesman heute vodafone wäre man mit dem heutigen Antennendesign nicht weit gekommen . siht aber eben nicht „hipp“ aus so ein Stengelchen oder Stielchen mit ner vernünftigen Antenne. eine Antenne im Gerätegehäuse ist funktechnisch gesehen aber „Bullshit“, aber natürlich besser fürs mode-Design.

  6. Genau genommen kommt Samsung eben NICHT besser bei dem Kabel-Dilemma weg, sondern Apple.
    Es nervt, dass alle so tun, als ob man zwingend das mitgelieferte Kabel nutzen muss. Die iPhones haben Lightning und jeder, der mindestens ein iPhone 5 hat, hat Lightning Kabel zuhause.
    Samsung hingegen setzt erst seit Ende 2016 auf USB-C bei den Flaggschiffen, bei der Mittelklasse sogar teilweise erst seit 2019. wer also von diesen, nach wie vor extrem oft genutzten Geräten (wie bspw. einem S7) aufs S21 wechselt, hat eben KEIN USB-C.
    Schlimmer noch: Samsung setzt auch erst seit dem Note10 auf USB-C-Netzteile. Davor war es bei Samsung auch USB-A.
    Also kein bisschen besser – eher sogar deutlich schlechter.

    • Das stimmt und darum musste ich mir als alter Samsung-Nutzer bei der Bestellung eines iPhones auch erstmal einen Satz USB-A auf lightning Kabel kaufen. Ein USB-C Netzteil habe ich noch nicht.

  7. Das 2021er Luxusproblem…

  8. Ich vermute mal, dass hier ein Samsung-PR-Manager den ursprünglichen Post abgesetzt hat (der zugegeben extrem witzig war) aber die zukünftige Produktpolitik schlicht noch nicht kannte.

    PS: Ich versuche mein Zubehör auch meist in der Packung zu lassen für den Rebuyer, stört mich also null. Aber zumindest ein Netzteil brauch ich dann halt doch mal 🙂

  9. Das ist doch bei Samsung an der Tagesordnung. Es wird sich doch über alle Entscheidungen von Apple in erster Linie lustig gemacht, um es dann wenig später nachzumachen.

  10. Oliver Müller says:

    First World Problems. Die wenigsten brauchen heute noch ein Netzteil beim neuen Handy. Apple waren übrigens nicht die ersten, Fairphone hat schon beim ersten Gerät 2013 kein Netzteil beigelegt. Im Gegensatz zu Apple & Co. ging es denen aber dabei nicht um Profitmaximierung.

    • @Oliver Müller „First World Problems“

      Die eigentliche Frechheit bei der Sache ist, eine neue Ladetechnik wie PD oder QC einzubauen und dann kein passendes Ladegerät beizulegen (so wie Samsung das öfter macht), oder sogar gar keins.

      Würde ja nicht stören, wenn bei einer Folgegeneration mit demselben QC/PD Standard dem Smartphone kein Ladeteil mehr beiliegt. Fairphone verbaut dagegen den etablierten 5V/500mAh Anschluss, für den wirklich jeder Smartphonebesitzer ein Ladegerät hat. Dagegen laden an einem schwachen Netzteil einige der schnelladefähigen Smartphones nicht mal mehr, nur Erhaltungsladung.

  11. Wird zeit, dass die Kabel nicht mit verkauft werden. Das sind eh Standardkabel.

    Bei Druckern ist das bereits, seit es USB-Drucker gibt, usus.

  12. Frohe Weihnachten euch allen. Also vorweg ich habe seit Dienstag ein Iphone 12 mini und habe den Wechsel von Android nicht bereut. Habe keine Lust mehr auf „veraltete“ Sicherheitspatches (Fossil Q Sport gen 4 hat 04/2020).

    Zu dem Thema kann ich nur sagen, mit Umweltschutz hat das irgendwie nix zu tun so lange jeder Hersteller ja trozdem welche produziert. Ich habe auch nur ein QC 3.0 Ladegerät mit 2x normal USB-A und eben ein Port mit QC 3.0 30 Watt. Habe mir von nem Kumpel ein „altes Apple Kabel“ geben lassen, aber das Iphone 12 mini lädt nicht am QC Port. An meinem 10€ Medion Radiowecker mit USB A lädt es wenn auch nur mit 5 Watt.

    Das Drama hat man aber auch in der Android Welt, will man schnell laden, braucht es oft das Kabel und Netzteil orginal vom Hersteller. Bestes Beispiel da Huawei Mediapad M5pro meiner Freundin. Schnellladen geht da nur mit dem org. Kabel und Netzteil.

    Umweltschutz wäre wenn alle Hersteller sich mal auf QC, PD Qi einigen würden, aber naja Wunschdenken.

    Fakt ist das 12 mini lädt am Asus Vivobook mit dem USB -C Kabel am USB-C Port mit 20 Watt.

    • Oliver Müller says:

      Mein Pixel 3 hat Sicherheitspatch Stand 12/2020. Das ist kein Problem von Android, sondern von einigen Herstellern.

      • @ Oliver Müller ja bis auf die Pixel Geräte da hast du Recht. Alle anderen kriegen das über Jahre hin weg nicht gebacken..

        • Habe ein Samsung Note 3 von 2012, LineageOS 17.1 (Android 10l von Februar 2020, es geht also wenn die Hersteller nur wollten 😉

          • @ Dir habe auf dem Mi9T auch schon android 11 mit Arrow OS, Genau das ist eben der Punkt an dem bin ich angelangt, keine Lust mehr meine Zeit mit TWRP Customrom´s u.s.w zu flashen zu verplämpern. Das Smartphone soll einfach funktionieren und das die nächsten 5 Jahre.

            Hab mich jetzt 10 Jahre mit unterschiedlichen Herstellern bei Android vergnügt und oft über diese geärgert, wegen dem Softwaresupport..

            Es kann ja nicht sein, daß man als Kunde mittlerweile in der Androidwelt „Applepreise“ zahlt und dann nach 2 oder 3 Jahre sich selbst um die software kümmern muß.

  13. „Man legte ein USB-C-auf-Lightning-Kabel bei – welches ein USB-C-Netzteil voraussetzt“ den hab ich rein zufällig, weil mein Arbeitslaptop sowas hat (lädt dadurch sich schneller). Aber für mich die entscheidende Stelle. Es werden sich Leute ein passendes Netzteil kaufen, obwohls alternativ mit dem alten Netzteil/Kabel auch funktiokiert

  14. Was mich mehr stört als das (Nicht-)Beilegen von Netzteilen ist die Inkonsequenz was die Kabel angeht. USB-C auf Lightning beim iPhone aber USB-A bei der Watch..

    • Ich werd es mit so einer Drahtlosenladestation von Ebay versuchen die Iphone Watcch 6 gleichzeitig laden kann, die hat dann ja nur ein USB-C Kabel

      Aber David du hast Recht aber diesen Kabelsalat gibts aber auch bei Android Herstellern. Bei Telefon so bei der Watch so

  15. Keine Ahnung wie es euch geht, aber ich selbst habe kein USB-C Netzteil Zuhause. Nur ein USB-A auf C Kabel.

    Wo liegt jetzt eigentlich der Vorteil den USB-A Anschluss am Netzteil durch USB-C zu ersetzen?

  16. BackToPresent says:

    So, was hat die Überschrift jetzt mit dem Artikel zu tun?
    Die Apple- und Samsung-Fans mögen in ihrem gegenseitigen Hass aufeinander den Artikel gar nicht lesen. Alle anderen tun es schon und sind wahrscheinlich, genau wie ich, schwer enttäuscht von diesem Clickbait.

    Nicht ein Wort zu dem, was in der Überschrift angekündigt wurde. Nicht mal nebenbei, dass man sagen könnte „Hey, ein halber Satz reicht nicht für einen Artikel, ich habe noch fünf Absätze zum Background dazu gepackt“.

    Auf welchen Plattformen werden Beiträge gelöscht und von wem? Seit wann wird das gemacht? Sind damit nur Werbefiguren und ihre Konten gemeint oder vielleicht eher die eigenen Foren? Interveniert Samsung in fremden Foren oder über die Urheberrechte bei Twitter? oder betrifft das mehr den asiatischen oder südkoreanischen Raum?

    Nein, nichts! (Ein einzelner Werbespot ist kein „Beitrag“, außer vielleicht in eurer Ausredenwelt.)

    Mir persönlich reicht das jetzt. Hass, Spekulationen, Diffamierungen, Diskreditierungen… nicht von allen Autoren, deshalb konnte ich damit leben. Weil euer kommerzielles Portal trotz allem noch gute Artikel hatte. Aber das ist jetzt nicht der erste Clickbait-Artikel, bei dem es nicht mal den Ansatz eines Versuches gibt, die Überschrift aufzulösen. Ihr seit also inzwischen auf einem Niveau, welches sich nicht mal der Burda-Verlag traut.

    Ja, das ich weg bin, stört keinen. Werden gleich alle ROFLn. Aber vielleicht bin ich ja nicht der einzige. Wenn ich die Kommentare durchlese, scheinen alle anderen, welche die Artikel wirklich lesen, schon weg zu sein. Naja, jedem seine Zielgruppe.

    Habt eine schöne Zeit zwischen den Jahren und viel Erfolg im nächsten.

  17. > Ihr seit also inzwischen auf einem Niveau

    Apropos Niveau:

    Wie kann es sein, dass es Menschen gibt, die Wörter wie „vong“ und „bims“ und „ROFL“ verstehen, aber nicht den Unterschied zwischen „seit“ und „seid“? 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.