Samsung Galaxy Z Fold 3: Produktion des Foldables habe begonnen

Auf dem Artikelbild seht ihr zwar noch das Vorgängermodell, doch auch die Produktion des neuen Foldables aus dem Hause Samsung, des Galaxy Z Fold 3, soll mittlerweile angelaufen sein. Bis das neue Modell vorgestellt wird, dürften aber noch einige Wochen ins Land gehen.

Immerhin sollen aber die notwendigen Komponenten nun in verhältnismäßig großen Stückzahlen produziert werden. Aufgrund des hohen Verkaufspreises und der damit verbundenen, kleineren Zielgruppe als bei den anderen Flaggschiffen des Herstellers, sollen die Mengen aber vergleichsweise geringer sein als etwa bei den Galaxy S21. Das neue Galaxy Z Fold 3 werde zudem angeblich auch zum S Pen kompatibel sein. Zudem solle das Smartphone das erste aus dem Hause Samsung sein, bei dem die Kamera unter dem Display sitze und so keine spezielle Aussparung mehr benötige.

Das ebenfalls kommende Galaxy Z Flip 3 werde hingegen noch nicht produziert. Die Vorstellung werde aber wohl zeitgleich zum Galaxy Z Fold 3 stattfinden. In zwei bis drei Monaten könnte uns da ein offizielles Event erwarten. Während das Fold 3 wohl teurer werden könnte als das Vorgängermodell, solle das Z Flip 3 sich preislich nach unten bewegen.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Bob (der andere) says:

    OT
    Was wurde eigentlich aus dem Motorola RAZR (das neue , mit faltbarem Display)?
    Hat man seit Markteinführung gar nix mehr von gehört.

    Weiss man da was Verkaufszahlen, Langlebigkeit (Display) oder ob es überhaupt noch produziert wird?
    Damals haben viele hier im Blog geschrieben, daß sie es kaufen wollten. Aber wie gesagt, man hört nix mehr davon.
    War wohl doch (wie von mir vorhergesagt) ein Rohrkrepierer…

    • Zweite Generation ist raus, aber halt wie alle Faltgeräte eher ein teures Modegerät.
      MrMobile hat dazu ein paar gute Videos veröffentlicht.

  2. Ich habe noch nie ein Foldable in freier Wildbahn gesichtet, war aber natürlich seit Februar 2020 auf keiner Veranstaltung und Messe mehr (leider). War lustigerweise bei der Apple Watch ähnlich, die ersten zwei Jahre fast niemanden damit gesehen und auf einmal trug sie gefühlt jeder (mich haben sie mit Watch 4 auch gekriegt).

    • Fußballspieler haben die häufiger, zumindest sieht man sie dort häufiger bei Busbildern. Haaland sieht man z.B. regelmäßig damit.

  3. microvision says:

    Hoffentlich verwendet Samsung das gleiche Design wie beim Huawei Mate X2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.