Samsung Galaxy Watch3 & Galaxy Watch Active2 bekommen Vitalblutdruck- und Elektrokardiogramm-Tracking

Samsung hat bekannt gegeben, dass man die Möglichkeit der EKG-Messung ländertechnisch ausdehnt.  Samsung Galaxy Watch3 & Galaxy Watch Active2 können nun in insgesamt 31 Ländern, darunter auch in Deutschland, ein flottes EKG anfertigen sowie den Blutdruck messen. Um Blutdruck- und Elektrokardiogramm-Messungen durchzuführen, müssen Benutzer die „Samsung Health Monitor App“ sowohl auf der Galaxy Watch3 oder Galaxy Watch Active2 als auch auf ihrem Galaxy-Smartphone installiert haben.

Die „Samsung Health Monitor App“ wird automatisch installiert, wenn Benutzer ihre Galaxy-Smartwatch über die „Galaxy Wearable App“ auf die neueste Version aktualisieren. Die Smartwatch-App öffnet dann einen Link, der die Nutzer zur Download-Seite der Smartphone-App in der Galaxy-Store-App leitet. Der Rollout beginnt laut Samsung ab dem 4. Februar. Das Unternehmen hat bereits Informationsvideos veröffentlicht.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. chilibrenntzweimal says:

    Man muss aber zwingend ein Samsung Handy nutzen, sonst geht kein EKG etc.
    Hab einen Pixel 5 und damit wird das nicht gehen.
    Mal ehrlich, wenn Samsung sein eigenes Ökosystem schaffen oder fördern will, dann sollen sie auch kein Android nutzen.
    Android hat doch den Vorteil, dass man im Gegensatz zu Apples IOS alles offen ist. Ärgert mich, dass ich ein Samsung Smartphone nutzen soll, um diese Sachen nutzen zu können. Profitieren von Android, schließen aber alle anderen Android Handyhersteller aus.

    • Ich denke das dies nur unglücklich geschrieben wurde. Bisher funktioniert die Uhr mit allen Modalitäten auch auf anderen Android Smartphones wenn dort die entsprechenden (3) Samsung Apps installiert wurden.

    • Ich verstehe auch nicht, warum Samsung das einschränkt. Vielleicht eine Zulassungsproblematik, aber wahrscheinlich einfach wirklich nur, um ihr eigenes Ökosystem abzugrenzen.

      Aber der Vorteil von Android ist ja, dass du es trotzdem ins laufen kriegen kannst. Ist umständlich, geht aber. Die Anleitung gibts unter anderem bei xda-developers.

      • Ich habe die EKG Funktion seit Monaten auf meiner Active 2 und die Installation ist eigentlich ganz einfach. Die übersteht bisher auch jedes OS Update.

  2. Das hatte ich doch letztens schon mal gelesen: irgendwelche Sport-Programme auf einer Huawei-Watch gehen nur, wenn auch ein Huawei-Handy damit verbunden ist.

  3. Gestern hiess es noch Blutzuckermessung, heute ist es Blutdruck. Mal sehen, was es wirklich wird, wenn die Uhr dann da ist.

    • 5. August 2020

    • Nicht nur Überschriften lesen. Die BZ Messung bezog sich auf ein zukünftiges Watch Model und nicht auf bestehende.

    • Du verwechselst da etwas. Die Active Watch 2 (August 2019) und die Galaxy Watch 3 (August 2020) sind schon lange verfügbar.

      Das Gerücht von Analysten bzgl. Blutzuckermessung betriff die Galaxy Watch 4.

  4. „Der Rollout beginnt laut Samsung ab dem 4. Februar.“ Aha, dann kommt das Update bei mir also im Mai. 🙂

  5. Ist den so etwas auch die „einfache“ Galaxy Watch vorgesehen? Ich muss meinen Blutdruck regelmäßig kontrollieren…..

  6. Hat ja auch nur 3 Jahre oder so gedauert, bis man das EKG ausgedehnt hat. Aber Hauptsache man musste das damals sofort ankündigen, weil Apple dieses Feature gebracht hat.

    • Man kann die Funktion schon lange manuell installieren, falls man die unbedingt will. Aber ohne ist die Active 2 auch super.

  7. Sind Blutdruckmessungen und EKGs nach seriösen Quellen zuverlässig und muss man dafür irgendwelche Manschetten anlegen?

    @thoff73, @Tom Wagner, @Markus
    Ich wünsch mir bei Infos wie euren zusätzlich Links – und füg solche selbst bei; ist ne große Hilfe für Unkundige (und eigentlich ziemlich leicht zu erledigen).

    • Torsten Hoffmann says:

      Hallo, ich habe eben mit dem Samsung Support geschrieben und folgende Antwort erhalten:

      „Laut der Datenbank und den Infos brauchen Sie nur die Samsung Health Monitor App und die neuste Version von Galaxy Watch Active 2 und oder 3.
      2:52 PM
      Profile
      Von einem Samsung Smartphone wird hier nicht gesprochen. “

      Wie also vermutet braucht es ein „aktuelles“ (wohl ab Android 7) Smartphone, die drei üblichen Samsung Apps und kein Galaxy Smartphone.

      • Ich kann die Samsung Health Monitor App aktuell nicht im Play Store finden. Hat schon jemand das auf dem Handy und auf der Uhr heute installieren können?

        • „Samsung Health Monitor App“ wird automatisch installiert, wenn Benutzer ihre Galaxy-Smartwatch über die „Galaxy Wearable App“ auf die neueste Version aktualisieren.

      • Danke.
        Ist ‚Samsung Health Monitor‘ ‚Samsung Health‘? (fast nur schlecht besprochen)
        https://play.google.com/store/apps/details?id=com.sec.android.app.shealth

        Und statt ‚Galaxy Watch Active 2 und oder 3‘ find ich nur ‚Watch Active Plugin‘ bzw ‚Watch Active2 Plugin‘.

        Was ist die dritte ‚übliche App‘??

        • Lese oben Caschy: „Samsung Health Monitor App“ wird automatisch installiert, wenn Benutzer ihre Galaxy-Smartwatch über die „Galaxy Wearable App“ auf die neueste Version aktualisieren.

  8. Drei Stunden ist es noch 4. Februar… aber es heißt ja „ab 4. Februar“ … bin mal gespannt, wie weit sie das „ab“ dehnen 🙂 S20+ und Active2 stehen hier in den Startlöchern und langweilen sich… schneller Samsung 🙂

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.