Samsung Galaxy S7 zeigt sich vermeintlich auf Bildern

galaxy s7 thumbDank des bekannten Leak-Bereitstellers Evan Blass kursieren mittlerweile nicht nur bei Twitter die vermeintlich ersten, echten Bilder der kommenden Samsung Galaxy S7 / S7 Edge. Ob die Bilder echt sind, weiß derzeit zwar nur Samsung selbst, doch die Wahrscheinlichkeit ist angesichts des nahenden Mobile World Congress durchaus gegeben. Denn auf der Messe in Barcelona werden die Südkoreaner ihr neues Smartphone-Flaggschiff vorstellen. Spannend oder auch unspannend, je nach persönlichem Credo, ist der Look der Galaxy S7 – denn jener scheint nahezu 1:1 mit dem des S6 identisch zu sein.

Tja, wie man nun dazu steht, dürfte also davon abhängen, wie einem das Vorgängermodell gefallen hat. Ich persönlich bin kein großer Fan des Designs des S6: Etwa hatte eine Bekannte von mir durch die auf der Rückseite abstehende Kameralinse direkt Problemen mit Kratzern auf selbiger. Zudem zieht das auf den ersten Blick edel aussehende Metallgehäuse Fingerabrücke nur so an. Dass man zugunsten des flachen Looks den microSD-Slot geopfert hatte, ließ das S6 für mich persönlich zu einem Flop werden. Aber das ist Geschmackssache: Immerhin bewies Samsung Mut und wendete sich relativ stark von der Gestaltung der Vorgängermodelle ab, die seit dem S3 stets sehr ähnlich ausgesehen haben. Vielen hat das S6 gerade deswegen ja auch sehr gut gefallen – diejenigen werden sicherlich auch das S7, sollten sich die Bilder als echt herausstellen, schätzen.

samsung galaxy s7

Bei den Bildern soll es sich um Renderaufnahmen für die Presse handeln. Viel ableiten kann man aus jenen, bis auf die generelle Designsprache, natürlich nicht. Nach wir vor wird es offenbar einen physischen Home-Button geben, und an der Unterseite prangt weiterhin der Micro-USB-Slot. Ob der microSD-Kartenslot zurückkehrt, wie es einige Gerüchte andeuten, ist weiterhin offen. Das wäre aus meiner Sicht der wichtigste Pluspunkt. Vielleicht ist auch ein druckempfindlicher Bildschirm drin, ähnlich Apples 3D Touch, doch das sind derzeit ebenfalls nur Gerüchte.

samsung galaxy S7 2

Sollten die Fotos echt sein, würde das Samsung Galaxy S7 jedenfalls recht schnörkellos an das Design des S6 anknüpfen. Was haltet ihr denn von den vermeintlichen Bildern des S7? Glaubt ihr überhaupt an die Echtheit? Lange dauert es nicht mehr, bis wir offiziell mehr wissen sollten. Denn der MWC beginnt bereits am 22. Februar 2016.

(via The Verge)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Samsung nutzt das aber auch echt schamlos aus, dass Apple nicht mehr klagt… 😉

  2. Vom Design her gefällt es mir gut. Wenn die Linse nicht mehr abstehen würde: noch besser. Persönlich werde ich wohl aber auch weiterhin beim S4 bleiben. Ein neues Smartphone lohnt sich einfach nicht.

  3. Design unspektakulär, stimmt. Mir kommt es bei diesem Modell vor allem auf Verarbeitungsqualität und Funktionalität an. Der große Fingerabdruckleser im Homebutton ist praktisch und die dedizierten Navigations’tasten‘ schaffen Platz auf dem Homescreen (Google versteht das leider nicht). Also gut, dass Samsung ein erfolgreiches Design nicht großartig ändert.
    Der USB Port sieht mir nach Micro statt Type-C aus. Wäre ich persönich gar nicht böse drüber. Meine Erfahrung mit Type-C Kabeln und Buchsen ist eher zwiespältig und Micro-USB ist eben doch noch gängiger.
    „Sun, February 21“ deutet auf den Präsentationstermin hin? Bin gespannt.
    Eins steht schon mal fest: Ich kaufe das S7 nur, wenn es einen SD Kartenslot hat.

  4. Ich habe das S6 und bin sehr zufrieden. Auch Samsung wird das Rad nicht jedes mal neu erfinden können. Ein SD Slot wäre schon sehr gut, wobei ich bei meinem S6 nun auch ohne klar komme. Ich bin gespannt was es kann, kaufen werde ich es eher nicht.

  5. Meine Wunschliste:
    – Keine rausstehende Linse
    – Akku > 3000 maH
    – Display 5″
    – Fingerprint-Sensor
    – Qi-Laden

  6. Sehen wirklich sehr schick aus. Jetzt noch eine möglichst schlanke Oberfläche: klasse. Und was wieder (mal) den Vorwurf des Kopieren angeht: es wird langsam langweilig …

  7. Und bitte daran arbeiten, dass zeitgleich mit der Veröffentlichung eine Anleitung zum Rooten des S7 vorliegt, damit man es auch sinnvoll benutzen kann 🙂

  8. ja, der Wunschliste von jemand222 kann ich größtenteils zustimmen.
    Meine persönlichen Grundvoraussetzungen für ein Smartphone:
    -Fingerabdrucksensor
    -Qi
    -AMOLed (so viele Fabriken wie Samsung und LG gebaut haben, sollte doch mittlerweile jeder außer Apple in der Lage sein das zu beziehen)
    -Design

    schön aber nicht zwingend nötig:
    -fast charge
    -möglichst großer akku
    -wasserfest

    Also ich denke, dass Samsung zur Zeit sehr viel richtig macht. Anscheinend die einzige Firma die noch in der Lage ist ein wenig Innovation zu bringen… (Gear VR, Fast Charge Qi, gebogenes Display, what’s next?)

  9. Ohne austauschbare Batterie und SD Kartenslot geht bei mir auch in highend Bereich garnichts. Daher ist das Lumia 950 alternativlos. LG G4 ist auch ok hat aber keine highend Mikrofone für hifi audio zum video.

  10. Kein Normales S7 mit 5.5″ – 5.7″ ?
    Ich brauche keinen Edge Mist.

  11. Es wäre mal eine Umfrage interessant, wer von den Wechselakkuforderern schon mal den Akku gewechselt hat. Man kann heute fast überall nachladen, jedes bessere Smartphone hat QI bzw. fast charge. Außerdem soll es ja Akku-Packs geben, für diejenigen die tsgelang in der Wüste unterwegs sind. Und warum SD-Kartenslot, wenn 64GB oder 128GB eingebaut sind. Dual-Sim OK, oder eSim. Also Samsung. 🙂

  12. Eine mitgeführte Zweitbatterie reduziert den Stress, man muss nicht immer darüber nachdenken, ob man noch genug Ladung hat, bevor man das Haus verlässt. Batterien verlieren kontinuierlich an Leistung, nach spätestens 3 Jahren ist der Austausch fällig, teuer und umständlich bei fest verbauten. 128 GB RAM fest verbaut kostet ein Vermögen und bald gibt’s 256, Galaxy und IPhone können nicht aufrüsten.

  13. ok, das relativ einfach nehme ich zurück :D.
    jedenfalls ist er laut Bedienungsanweisung austauschbar.

  14. Mein S6 ist im Vergleich zum vorherigen Z1 Compact einfach grandios. Das S7 scheint noch besser zu werden. Ich bin gespannt, vielleicht gönne ich mit sogar ein Update.

  15. Schönes Gerät. Bin mit dem iPhone 6 echt unzufrieden und werde wohl wieder zu einem Android Device wechseln. Keine Lust mehr das der Akku um die Null Grad stirbt oder man das Gerät neu starten muss damit es wieder Sound ordentlich abspielen kann.

  16. Ich frag mich, warum die Hersteller nicht einfach gleich 64gb verbauen, kosten ca 10$, statt einem micro-sd-kartenleser fürs gleiche geld.

  17. Samsung haut Smartphones raus, als wären es Wegwerfartikel. Statt sich mal auf ein Gerät zu konzentrieren und den Support dafür länger aufrecht zu erhalten, werden ständig neue Geräte an den Mann gebracht. Und die Leute, die so eine Einstellung haben, sich jedes Jahr ein neues Smartphone ‚holen‘ zu müssen, verabscheue ich ebenfalls. Ich mag einfach keine Geringschätzung von etwas, was mit den knappen und giftigen Ressourcen unseres Planeten produziert wurde. Ich finde diese ganze Fokussierung auf Quantität statt Qualität, die sich in unserer Gesellschaft immer weiter verbreitet, richtig asozial.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.