Samsung Galaxy S22: Android 13 mit One UI 5 kann getestet werden

Der kleine Hinweis unseres Lesers Marvin an unsere Leser, die ein Samsung Galaxy S22, das Samsung Galaxy S22+ oder das S22 Ultra ihr Eigen nennen. Samsung gibt Nutzern nun die Möglichkeit, auf diesen Geräten Android 13 zu testen. Das Ganze wird, wie immer, über die Members-App von Samsung erledigt. Mit Android 13 gibt’s auch den neuen Überzug One UI 5. Wie immer gilt: Das ist eine Beta und es kann zu Fehlern kommen. Denkt da also bitte dran. Falls ihr das komplette Changelog vorab benötigt, dann klickt hier.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Leider keine NFC-Zahlungen mit der Beta möglich :-/

  2. Der Redakteur says:

    War lange bei OnePlus (davor Nexus etc.) und will auf ein anderes Handy wechseln, eventuell Google Pixel (aber die vielen Softwareprobleme in den letzten Monaten, stören mich etwas). Alternativ habe ich mir überlegt, ob Samsung mittlerweile in Betracht zu ziehen ist (nicht mehr so verspielt wie früher). Hat jemand einen ähnlichen Wechsel vollzogen und kann Erfahrungen berichten?

    • Von Xiaomi zu Samsung. Updates tatsächlich vorbildlich und pünktlich aber selten neue Features, nur mit großen one ui Updates.
      Viele zusätzliche Einstellungen die es bei xiaomi und oxygen gibt, gibt’s bei Samsung nicht (automatisch ein und ausschalten, für extra Funktionalitäten zu Schnelleinstellungsleiste müssen mit extra Apps nachgerüstet werden usw).
      Aber bisher noch keinen Bug gehabt selbst nach frischem one ui Update.

    • Ich kann dazu nur sagen, dass mir die OneUI von allen bisher am besten gefällt.
      Gibt dazu auf Youtube ein Video dass die Oberfläche vorstellt. Evtl hilft dir das ja bei der Entscheidung.

    • Nicht ganz vergleichbar vielleicht, aber:
      Ich komme vom iPhone (SE 1st Gen, 8) und bin zu einem Samsung Galaxy A52s gewechselt. Bei Auslieferung mit Android 11/OneUI 3.1, mittlerweile upgedatet auf Android 12/OneUI 4(.1).

      Generell gefällt mir OneUI gut und auch viele der Samsung-Apps (Galerie z.B.) finde ich gut gemacht.
      Andererseits finde ich, Samsung installiert insgesamt zu viele eigene Services und Apps, die nicht deinstalliert werden können. Schon etwas bloatig.
      Aber nicht falsch verstehen, ich bin trotzdem grundsätzlich zufrieden.

      Je nach Samsung-Modell kommen Updates auch relativ zügig. Für mein A52s (das auch über ein Enterprise-Programm vermarktet wird) gibt es aktuell monatliche Patches und das zuletzt fast immer Mitte des Monats (also August-Patches ca. am 15. August).
      Major Update war nicht ganz so zügig, kam etwa 5 Monate nach Release von Android 12 – aber insgesamt trotzdem ok.

    • Ich benutze seit über 7 Jahren auf meinen Geräten nur noch Pures Android (Erst Nexus, dann Android One und jetzt Lineage OS). Aufgrund der Arbeitgeber wurde unserem Haushalt zusätzlich ein Samsung S21 und ein iPhone X aufgezwungen. Auch nach über einem Jahr kann ich micht nicht an die Oberflächen gewöhnen, die wie ich finde viele gemeinsamkeiten haben. Zuviel unnötiger ballast, unlogische Bedienung und fehlende Funktionen. Die Geräte werden deshalb auch nur noch für das nötigste benutzt, Emails und Telefonate.
      Motorola hat sehr gute Anroid Versionen, die ab werk fast pures Android bieten – vielleicht ist das eine Alternative.

      • Die Ähnlichkeit zwischen iOS und OneUI ist mir als vorherigem Apple User auch aufgefallen und sicher nicht ganz zufällig.
        Motorola mag zwar fast pures Android haben, aber nach Erfahrungen aus dem Familienkreis kann ich trotzdem nur davon abraten, denn Patches und Updates scheinen da eher Glückssache zu sein.

    • Hi ich bin seit oneplus one bei oneplus gewesen und da mein oneplus 7 pro in die Jahre gekommen musste ich wechseln, habe es nun 6 Monate mit einem Google Pixel pro ausgehalten und bin nun vorzeitig zu einem samsung s22 ultra gewechselt weil mir die vielen Kleinigkeiten die bei oneplus bedacht wurden am Pixel gefehlt haben, z.b. pineingabe bestätigen, kein faceunlock , sehr langsamer Fingerabdruck sensor umständliche Wiedergabegeräte wechsel…. da ist beim Pixel nicht mitgedacht. Samsung kenn ich auch als bunt und verspielt, ist es aber nicht mehr, sehr aufgeräumt und einfach. Und an vielen Stellen bis ins Detail bedacht.z.b. stiffteingabe und Notizen.

      Nim kein Pixel geh gleich zu samsung

    • Ich bin von Xiaomi zu Samsung und bereue es bitter, das A52S hat ganz miesen Empfang. An Stellen wo mein Mi10t lite schwaches Netz hatte, geht mit dem Samsung Gar nicht mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.