Samsung Galaxy Fold: Video erklärt den richtigen Umgang

Das Samsung Galaxy Fold ist nun endlich vorbestellbar, verdammt teuer und gleichzeitig auch gleichermaßen fragil. Damit der Nutzer das Gerät auch richtig behandelt, hat Samsung nun ein Lern-Video veröffentlicht, wie man damit richtig umgeht. So kann ein etwas härterer Druck auf das Display zur Beschädigung führen, daher sind nur leichte Tipps auf das Panel empfohlen. Weiterhin soll das Scharnier nicht mit Wasser oder Staub in Berührung kommen, Objekte wie Geldstücke, Kreditkarten und Co. sollten ebenfalls besser nicht in dieselbe Tasche gelangen, in der auch das Galaxy Fold ist.

Falls doch mal was passiert, hat Samsung mit Samsung Care+ auch einen extra Schutz im Ärmel, mit dem Schäden wie Displaybrüche und Co. abgedeckt sind. Wer sich über den Premiere Service informieren möchte, kann das auf einer eigens dafür eingerichteten Samsung-Webseite tun.

Kurzum: Wer sich für das Foldable interessiert, sollte sich vor dem Kauf bewusst werden, dass man es besser wie ein rohes Ei behandelt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Die sollen sich ihr Fold dahin stecken, wo der Frosch die Locken hat. Erst einen Schnellschuss starten, dann mediale Bruchlandung hinlegen, dadurch dem Thema faltbare Handys besudeln und jetzt nach nicht mal einem halben Jahr nochmal nach treten. Hauptsache schnell die ersten am Markt seien wollen. Quantität vor Qualität.

  2. Wenn man lernen muss wie es nutzen ist, ist es falsch gebaut!

    • PeterAuchLustig says:

      +1

    • Falsch.
      Alles was neu ist, hat eine Lernkurve. Mal flacher, mal steiler.
      Im Grunde genommen ist das Video nichts Neues und die Dinge die dort angesprochen werden, treffen doch auf die große Masse der Phones zu.
      Du sollst dein Smarthone vom Wasser fernhalten (ok, gibt natürlich ne Menge Leute, die ihr Phone unbedingt mit ins Planschbecken nehmen müssen, aber das ist ein anderes Thema)
      Du sollst nicht mit dem Hammer aufs Display kloppen
      Du sollst es nicht mit Kleingeld und Schlüssel in die selbe Tasche stecken.
      Was ist daran so falsch?

  3. Falsch.
    Alles was neu ist, hat eine Lernkurve. Mal flacher, mal steiler.
    Im Grunde genommen ist das Video nichts Neues und die Dinge die dort angesprochen werden, treffen doch auf die große Masse der Phones zu.
    Du sollst dein Smarthone vom Wasser fernhalten (ok, gibt natürlich ne Menge Leute, die ihr Phone unbedingt mit ins Planschbecken nehmen müssen, aber das ist ein anderes Thema)
    Du sollst nicht mit dem Hammer aufs Display kloppen
    Du sollst es nicht mit Kleingeld und Schlüssel in die selbe Tasche stecken.
    Was ist daran so falsch?

  4. Nicht wirklich kaufbar, doch Samsung darf sich als Pioneer ausgeben, was ja auch mal für Apple zu Erfolg geführt hat, bzw dieser gesichert wird.

    • Nur, dass das erste iPhone und vor allem das iPhone 3G ein riesen Erfolg war. Das hier ist ein riesen Flop.
      Und damit meine ich nicht so ein Flop wie das iPhone XR, was als Flop bezeichnet wird und das aktuell meistverkaufte Smartphone der Welt ist.

      • @Hans, also du weißt schon vorher was ein Flop wird, alle Achtung.
        Ich konnte auf der IFA das Samsung Fold am Telekomstand mal in die Hand nehmen, damit ein wenig rumspielen und es auch mal in die Hosentasche stecken und es machte, aus meiner Sicht, einen sehr wertigen Eindruck.
        Es ist mal was wirklich Neues aber auch eine Geschmacksfrage, naja und der Preis wäre ist so eine Sache, wer es haben will den ist der Preis eh egal.

  5. Das mit dem Fold ist wie mit jeder Technik. Aller Anfang ist schwer..

  6. Schön dass es mal was Neues gibt, auch wenn es noch nicht ausgereift sein sollte. Vielleicht macht es ja ein anderer Hersteller demnächst besser, für einen attraktiveren Preis. Find ich jedenfalls mutiger als jedes Jahr einfach nur ein neues Modell mit minimalen Verbesserungen auf den Markt zu schmeißen und ja nichts wagen was ein Flop sein könnte, damit die Aktionäre zufrieden sind.

  7. Das Galaxy Fold wird ein richtiger Flop! Obwohl jetzt fast 4Jahre dauf gewartet habe, kaufe ich es NICHT! Meine Gründe:

    1.) Display lässt sich Fingernagel mit wenig Druck schon beschädigen! Dann kann jeder ausrechen wie lange das hält. Es gib Clips im Netz dann kauft keiner mehr ein Fold! Außer die Praller die unbedingt das Neuste haben müssen xD

    Da auch im zugeklappten Zustand ein Lücke ist die ermöglicht das Sand oder Kleinteils dazwischen geraten können.

    2.) Das Schanier knaarzt ganz schnell durch Sand, Staub!.Bist im Urlaub oder Strand wird es NICHT zu vermeiden sein, außer du packt stiril ein! Test mit dem neuen Fold einmal Sand auf Display zugeklappt, aufgeklappt das ganze Schanier macht nur *krrrtzzz*

    Was besser geworden das Smartphone nicht ausfällt bei Beschädigung, trotzdem haste unzählige Kratzer und ein Schanier was dich zum Wahrsinn bringt, sorry Samsung das wird NICHTS! Ab warten ihr werdet es ja sehen =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.