Samsung Galaxy Fold 2 mit Display aus Glas?

Steiles Gerücht. Wir wissen ja, dass ein Samsung Galaxy Fold 2 geplant ist – oder wie auch immer der Nachfolger heißen wird. Weniger quadratisch, mehr im Format des kommenden Motorola Razr. Nun heißt es, dass Samsung für das Display nicht auf Kunststoff setzen könnte, sondern eine Art Glas. Klingt schier unglaublich, aber offenbar nicht unmöglich. Samsung habe wohl in Europa Marken für etwas beantragt, das es Samsung Ultra Thin Glass oder eben auch UTG nennt. Diverse Quellen haben vermutet, dass dies das Material für Samsungs nächstes Foldable sein wird. Das Glas soll dafür sorgen, dass das Display weniger Falten wirft. Bisher alles ein Gerücht. Sowohl das Glas-Display als auch die Bilder, die den Nachfolger des Galaxy Fold zeigen sollen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Neben der Vermutung, es handelt sich lediglich um „stabileres Plastik“, welches Samsung nun „Glass“ nennt, könnte es doch auch sein, dass 95% wirklich Glas sind und nur die Biegung mit der Samsung Folie abgedeckt ist. Dann gibt es natürlich weniger Falten. Dass es sich um eine derart stark biegbaren Weiterentwicklung eines klassischen Schutzglases wie Corning Gorilla Glass handelt, kann ich mir derzeit nicht vorstellen

  2. Dirk Montgomery says:

    https://www.schott.com/innovation/de/ultraduennesglas/?section=3

    Zum Beispiel
    (Nein, ich habe nichts mit Schott zu tun)

    • Habe ich auch schon öfter gepostet, scheinbar wollen es die Leute aber nicht glauben, Shott bietet das ja auch schon ein wenig länger an, ich glaube länger als ein Jahr im Programm.

      • Es muss ein geeignetes Material sein. Das ist das verlinkte Material von Schott für diesen Einsatzzweck nicht.
        „Tausendfach und mehr zuverlässig biegbar.“ reicht nicht, auch zehntausendfach „zuverlässig biegbar“ ist unzureichend, gerade wenn man kein Display aussen hat. Denn ohne Aussendisplay muss man das Gerät immer auf- und wieder zuklappen.

  3. Und nur innen ein Display?
    Etwas sinnfrei finde ich.

    • bist wohl nicht mit Klapphandies großgeworden? Außerdem hat es außen auch ein kleines „Infodisplay“.

    • Die Vorteile eines 6 Zoll Smartphones, ohne die Nachteile, dass man die Größe auch in der Hosentasche tragen muss. Und der Erfolg der Klapp-Handys von vor 20 Jahren und mehr zeigte, dass es nicht Wenige sind, die nicht deiner Meinung sein könnten.

      Ich wäre schon mal ein potentieller Kunde, wenn sie tatsächlich Glas und keine Kunststofffolie mehr verwenden würden bzw. können.

  4. Was wurde auf den Fotos retuschiert? Die verpixelungen sieht man ja ganz deutlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.