Anzeige

Samsung Galaxy A32 5G: Neues Mittelklasse-Smartphone erscheint Mitte Februar 2021

Samsung hat heute das neue Galaxy A32 5G für Mitte Februar 2021 vorgestellt. Wie der Name schon sagt, so unterstützt das Smartphone 5G. Außerdem ist ein Akku mit 5.000 mAh hervorgehoben worden. Auch eine Quad-Kamera muss da natürlich marketingwirksam mit von der Partie sein.

Letztere bietet 48 (Weitwinkel) + 8 (Ultra-Weitwinkel) + 2 (Tiefensensor) + 5 (Makro) Megapixel. Da die Makro-Kamera mal nicht auf 2 Megapixel beschränkt bleibt, könnte sie vielleicht ja sogar halbwegs brauchbare Fotos liefern. Sehr zu befürworten ist auch, dass die Kameralinsen nicht hervorstechen – das hat man schon länger nicht mehr gesehen. Das Display des Galaxy A32 5G nutzt in der Mitte des Displays einen kleinen Notch, in dem auch die Frontkamera mit 13 Megapixeln werkelt. Als Auflösung des IPS-LC-Displays sind 2.400 x 1.080 Pixel angegeben.

Der Prozessor des Smartphones stammt von MediaTek, denn es handelt sich um den MT6853 alias Dimensity 720 5G. Ihm stehen je nach Modellvariante 4 bis 8 GByte RAM und 64 bis 128 GByte Speicherplatz zur Seite. Was die Farben betrifft, so könnt ihr zwischen Awesome Black, Awesome White, Awesome Violet oder Awesome Blue wählen.

Als Preis ruft Samsung 279 Euro für die Variante mit 64 GByte und 299 Euro für die Version des Galaxy A32 5G mit 128 GByte Speicherkapazität aus. Ab Mitte Februar 2021 solltet ihr zuschlagen können.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Steht zwar nicht im Artikel aber definitiv eine Display Größe die nicht eine Hosentasche passt. Dazu waren A50 und A51 ein Desaster was Telefonieren anging. Die Außenwelt versteht einen besser als das eigene Ohr mit Ohrschaden Garantie und dieses hier ist noch mal eine Klasse darunter… so können die noch so oft schreiben das sie Klimaneutral sein wollen wenn die Hersteller so viel Technikschrott produzieren die weder nachhaltig sind durch die Software noch zu gebrauchen da sie sich mit den Konkurrenten und intern mit eigenen Geräten zu sehr schneiden… Android sollte mal lieber Strafe zahlen für Umweltverschmutzung da jeder Hersteller eine Lizenz erhält um sein Müll damit bestücken zu dürfen.

  2. @ Otte
    Erstmal ist Android ein BS und keine Firma!! Zweitens beleben Mitbewerber das Geschäft.

    Aber grundsätzlich hast du Recht, X Hersteller mit Y Geräten die sich so gleich sind. Dazu noch der echte bescheidene Softwaresupport. Hast irgend wo schon Recht, möchte nicht wissen wieviel Geräte produziert und dann doch wieder eingestammpft werden weil se eben keiner kauft.

    Alles sehr spitz auf die Palme gebracht aber ist was wahres dran. Gerade wenn man sich die Unterschiede von den Geräten ansieht.

  3. Wer hätte das gedacht? Samsung haut mal wieder unzählige Telefone auf den Markt.
    Hoffentlich werden die auch lange mit Updates versorgt. Nicht, dass man in einem Jahr schon wieder ein neues Telefon von denen kaufen muss…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.