Samsung Exynos 7 Octa 7870: Neues Mittelklasse-SoC powert los

samsung exynos

Samsung hat heute einen neuen Chip für Mittelklasse-Smartphones der nächsten Generation vorgestellt: den Exynos 7 Octa 7870. Der SoC entsteht wie der High-End-Prozessor Exynbos 8890 im 14-Nanometer-FinFET-Verfahren und soll auch in der Mittelklasse für mehr Leistung bei gesteigerter Energieeffizienz sorgen. Klar, dass vor allem Samsung selbst den SoC in künftigen Mittelklasse-Smartphones verbauen möchte. Laut Samsung benötige der Exynos 7 Octa 7870 ca. 30 % weniger Strom als in der Leistung vergleichbare Chips aus dem 28-nm-High-k Metal-Gate-Verfahren.

Als Grundlage des Chips dienen acht Kerne auf Basis der Architektur ARM Cortex-A53 mit 1,6 GHz Takt. Außerdem ist ein LTE Cat.6 2CA Modem mit Unterstützung für Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 300 Mbps verbaut. Für die Wiedergabe von 1080p-Videos mit 60fps ist Samsungs neuer Prozessor genau so gerüstet wie für Bildschirmauflösungen von bis zu 1920 x 1200 Bildpunkten. Kamerasensoren dürfen bis zu 16 bzw. 8 Megapixel bei Dual-Kamera-Setups anlegen.

samsung exynos

In die Massenproduktion soll der neue Samsung Exynos 7 Octa 7870 noch im ersten Quartal 2016 gehen. Leider schweigt Samsung noch zur integrierten GPU, die wohl aus der Mali-T760-Riege stammen sollte. Konkurrieren muss Samsungs neuer Exynos 7 Octa 7870 mit dem Qualcomm Snapdragon 625, welcher jedoch Kameras mit bis zu 24 Megapixeln und die Wiedergabe von 4K-Videos unterstützt. Eventuell gibt sich Samsungs SoC im Alltag dafür jedoch effizienter bzw. kühler.

Wann die ersten mobilen Endgeräte mit dem Exynos 7 Octa 7870 zu erwarten sind, lässt Samsung noch offen. Vermutlich dürften wir ab der zweiten Jahreshälfte 2016 den Chip in der freien Wildbahn erspähen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Es ist vollkommen egal wie toll der neue Prozessor ist. Wenn Samsung nicht die aktuellen Android Updates ausliefert ist jedes Smartphone nach wenigen Monaten Elektroschott.

  2. Als ob irgendjemand im Mittelklasse-Segment sich ernsthaft für 4k interessiert…

    Spannend ist am Ende nur der Preis, als andere ist in dem Bereich nachrangig.

  3. @uli: woher diese updateggeilheit? Benutzen und zufrieden sein oder nicht kaufen…Kinder…

  4. @Uli
    Du ich nutze immer noch Android 4.4.2 auf meinem Note 3 und ich habe auch nicht vor ein Update aufzuspielen. 🙂 ich kann meine SD karte nutzen wie ich will und auch Programme
    draufschieben.
    Kannst du mir mal erzählen warum du unbedingt das neueste Android haben must ???
    Auf meinem Nvidia Shield Tablet hatte ich mit als erster 5.0 drauf , Klasse ich fühlte mich wie ein Beta-tester. Bin froh das ich das wieder runter habe.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.