Russland: So werden auf dem iPhone Apps vorgeschlagen

Wir berichteten bereits darüber, dass Apple aufgrund von in Russland herrschenden Gesetzen den Nutzern bei der Neueinrichtung von iPhone und iPad Apps präsentieren wird, die ihre Herkunft in Russland haben. Die Regierung scheint sich aber bewusst zu sein, dass es problematisch sein könnte, bestimmte Apps zu bevorzugen, und plant, die mittlerweile veröffentlichte Auswahl mit der Zeit zu erweitern.

Das Gesetz wurde 2019 verabschiedet und schreibt vor, dass Smartphones, Tablets, Laptops, Desktops und Smart-TVs, die in Russland verkauft werden, ab dem 1. April mit bestimmten Apps vorinstalliert sein müssen, die von russischen Unternehmen hergestellt wurden. Benutzer müssen die Apps aber nicht installieren, sie können diese bei der Einrichtung abwählen.

Mittlerweile ist die Funktion auch live und wurde von Nutzern präsentiert. Apple weist im Setup darauf hin, dass es sich an die Rechtsprechung halte und präsentiert dann eine vorgegebene Auswahl russischer Apps aus dem App Store.

Wie gesagt – sie können installiert werden, müssen aber nicht. Unter den Apps der Yandex Browser, die Mail.ru-App, Yandex Maps, VK oder auch ICQ. Nicht wirklich invasiv das Ganze. Man darf gespannt sein, ob mal Entwickler kommunizieren, wie diese Möglichkeit an den Downloads und der Nutzung gedreht hat.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.