Runtastic Pro für iOS aktuell kostenlos

Update 25.3: Die App ist wieder kostenlos. Update Ende. Ein Tipp erreichte uns, den ich gerne an Euch weitergebe: Die Pro-Version von Runtastic gibt es für iOS aktuell kostenlos. War neulich schon einmal für Android im Angebot, iOS-Nutzer müssen nun gar nichts bezahlen, um die Pro-Features nutzen zu können. Mit der App könnt Ihr verschiedene Sportarten tracken, die Pro-Version bringt beispielsweise auch einen Sprachcoach mit.

Alternativen gibt es heutzutage zahlreich, Runtastic ist allerdings immer noch eine der beliebteren Tracking-Apps, was vielleicht auch mit der schon sehr frühen Verfügbarkeit zusammenhängt. Falls Ihr sie noch nicht habt, aber schon immer Eure Aktivitäten tracken wolltet, könnt Ihr das nun kostenlos tun.

Runtastic PRO GPS Laufen
Runtastic PRO GPS Laufen
Entwickler: runtastic
Preis: 4,99 €+
  • Runtastic PRO GPS Laufen Screenshot
  • Runtastic PRO GPS Laufen Screenshot
  • Runtastic PRO GPS Laufen Screenshot
  • Runtastic PRO GPS Laufen Screenshot
  • Runtastic PRO GPS Laufen Screenshot
  • Runtastic PRO GPS Laufen Screenshot
  • Runtastic PRO GPS Laufen Screenshot
  • Runtastic PRO GPS Laufen Screenshot
  • Runtastic PRO GPS Laufen Screenshot
  • Runtastic PRO GPS Laufen Screenshot
  • Runtastic PRO GPS Laufen Screenshot
Unterschiede

– Pro Version:

Werbefrei (bis auf Werbung für die Premium-Mitgliedschaft)
Sprachcoach
Routen: ihr könnt eigene Routen erstellen
Detailliertere Statistken
Herzfrequenzanzeige und Pulsbereiche
Intervall-Workouts
Wetter
Auto-Pause: die App stoppt die Aktivität, wenn ihr stehen bleibt (Ampel, Schuhe binden)
Smartwatch-Verbindung herstellen
Informationen zur Flüssigkeitszufuhr

– Premium Mitgliedschaft:

Detaillierte Statistiken
Fitnessberichte
Motivationsfeed
Überblick über Runtastic Rekorde
Alle Trainingspläne und Story Runs sind mit inbegriffen
Gesundheits- und Ernährungsguides
Über 100 Bodyweight-Übungen in Runtastic Results
Ziele festlegen und Fortschritte detailliert beobachten
VIP Support
Wöchentlicher Fitnessbericht

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

12 Kommentare

  1. Für Android ist es heute auch kostenlos.

  2. Unter Android habe ich auch eine Benachrichtigung von der App selsbt bekommen, dass es mit einem Code aktuell die Pro Version gibt.

  3. mir erschließt sich nicht der Sinn ein Pro Version (im Vergleich mit einer „normal“-Version), wenn, wie bei mir unter IOS, die Pro Version noch haufenweise in-APP-Käufe enthält (>60€)

  4. Wenn schon die Pro version mit Werbebannern anfängt sagt das viel aus…. gleich gelöscht.

  5. @holgi, daniel

    – Pro Version:

    Werbefrei (bis auf Werbung für die Premium-Mitgliedschaft)
    Sprachcoach
    Routen: ihr könnt eigene Routen erstellen
    Detailliertere Statistken
    Herzfrequenzanzeige und Pulsbereiche
    Intervall-Workouts
    Wetter
    Auto-Pause: die App stoppt die Aktivität, wenn ihr stehen bleibt (Ampel, Schuhe binden)
    Smartwatch-Verbindung herstellen
    Informationen zur Flüssigkeitszufuhr

    – Premium Mitgliedschaft:

    Detaillierte Statistiken
    Fitnessberichte
    Motivationsfeed
    Überblick über Runtastic Rekorde
    Alle Trainingspläne und Story Runs sind mit inbegriffen
    Gesundheits- und Ernährungsguides
    Über 100 Bodyweight-Übungen in Runtastic Results
    Ziele festlegen und Fortschritte detailliert beobachten
    VIP Support
    Wöchentlicher Fitnessbericht

  6. NanoPolymer says:

    Bald habe ich alle Apps von denen in der Pro Version zusammen…

  7. @HO
    Ich hatte Runtastic lange Zeit im Einsatz. Die Werbebanner für die Premium-Mitgleidschaft kommen vor jeder Aktivität. Strategisch direkt neben dem Button um Workouts zu starten. Das nervt. Um eine Bewertung wird auch ständig mit Full Screen Popups gebettelt. Nervt ebenfalls.
    Was wirklich taugt ist die Sprachausgabe. Für mich Alleinstellungsmerkmal weil qualitativ hochwertig. HF und Pulsbereiche sind jetzt nichts besonderes, aber auch brauchbar mit der Sprachausgabe. Intervalltrainings ebenso. Die Auto-Pause ist eher unbrauchbar. Der Routenplaner ebenfalls. Importierte Routen von guten Portalen (GPSies) klappen aber ganz gut, die werden auf’s Gerät synchronisiert. „Detaillierte Statistiken“, das sind lediglich die Gesamtkilometer, Höhenmeter und Kalorien aller Einheiten.
    Smartwatch-Verbindung sollte Standard sein und es werden auch nicht alle unterstützt.

    Ich muss Sascha Recht geben. Die Beliebtheit kommt von der frühen Verfügbarkeit und vor allem weil die App damals viel besser war als die paar anderen. Der Markt für Lauf-Apps und Portale sieht heutzutage aber ganz anders aus. Bei Runtastic vermisse ich eine Vernünftige Exportfunktion von brauchbaren Daten. Das machen andere wie Polar besser.

  8. Nachdem ich nun Strava kennengelernt habe, durfte ich feststellen, da geht doch noch was. Strava macht süchtig. Runtastic wird es immer mehr nötig haben zu verschenken, es sei denn da passiert auch mal wieder was.

  9. Ich kann mich noch ziemlich genau daran erinnern als Runtastsic ziemlich neu auf dem Markt war und immer besser wie die Konkurrenz wurden. Ich denke die App ist inzwischen nur noch durch die zahlreichen kostenlosen Angebote so weit verbreitet, auf dem Portal findet man sehr viele Profile die mehr tot als lebendig sind.

    @Kalle wenn du von Runtastic exportieren willst dann schaue dir mal Rungap (iOS) oder SyncMyTracks (Android) an.

  10. @Pooly
    Rungap kenne ich, ist sehr gut. Ich habe aber meine Daten in einem Schwung per Javascript abgegriffen. Das Problem ist dass Runtastic die Daten nur unvollständig hergibt, oder schon unvollständig oder in grösseren Intervallen als 1 Sek aufzeichnet. Zumindest HF. Egal wie ich exportiere.

    So sieht’s auf Runtastic aus: http://i.imgur.com/g8M6nyl.png
    Und so der Export der Aktivität: http://i.imgur.com/K4MbTdS.png
    Ein weiterer Grund warum ich die App nicht mehr nutze.

  11. @Kalle Hmmm. Okay… ich selber nutze eine Garmin Uhr und zum Glück ist Garmin Connect recht offen. Gleiches gilt für Strava.

  12. Ich hab mir jetzt mal TCX-Dateien genauer angesehen die von Runtastic exportiert wurden. Erstens schwanken die Intervalle der Datenpunkte zwischen 2 und 4 Sekunden, mit teilweise längeren Pausen von bis zu 15 Sek. Zweitens hat nicht jeder Datenpunkt HF-Daten, pro Minute nur ca. 10, dazwischen immer ca. 50 Sek Blindflug (so erklären sich die horizontalen Teile/Pausen im Screenshot oben). Das ist natürlich nicht brauchbar.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.