Roku: waipu landet dieses Jahr auf sämtlichen Streaming-Geräten des Anbieters

Das Angebot von Streaming-Gerätschaften für euer Zuhause sind mannigfaltig. Neben den üblichen Verdächtigen wie Chromecast, Fire TV oder Apple TV gibt es unter anderem auch die Lösungen von Roku. Wie das Unternehmen mitteilt, sollen im Laufe dieses Jahres hierzulande sämtliche Streaming-Geräte von Roku mit der App von waipu.tv ausgestattet werden. Roku selbst erhoffe sich damit vor allem einen Zuwachs an Kunden, die aber natürlich dennoch über ein kostenpflichtiges Abonnement bei waipu.tv verfügen müssen, um das dortige Angebot auch nutzen zu können. Dazu zählen mittlerweile mehr als 180 Kanälen und über 30.000 VoD-Inhalte. Bisher hapert es dem App-Angebot von Roku in der Tat noch ein wenig an Vielfalt – da kommt die Bereicherung durch waipu.tv durchaus gelegen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. TOP! Hab mir gerade einen geholt! Und die waipu.tv App ist die einzige die mir im Moment noch fehlt! Und ne App a la Infuse wäre noch nice!

  2. Wir nutzen WaipuTV ja shcon länger als TV-Dienst, weg vom Kabel-TV und nur noch Streaming. Das funktioniert am MacBook recht gut per FriendlyStreamingClient ( der mehrere Anbieter in einer APP zusammen fassen kann ) und am TV eben per WaipuTV-Stick.
    Der WaipuTV-Stick hat für mich den Vorteil, das er im Gegensatz zu FireTV-Stick Direktwahl-Zahlentasten hat. Ich kann also direkt von Programm 1 zu Programm 30 springen ohne mit erst durch die Programmliste zu zappen – das nervt gewaltig, gerade bei 100+ Programmen.
    Wenn ich mir aber den Roku-Stick ansehen, die Fernbedienung hat das auch nicht – schon ein riesen Manko.

    • Ich verstehe den Kritikpunkt der fehlenden Zahlentasten absolut nicht. Wenn man sich die Marktanteile beim Fernsehen anschaut, haben die 20 größten Sender einen Marktanteile von ca. 99%.
      Und 20 Sender bekommt man über eine Senderliste und Tasten gedrückt halten mehr als einfach hin.

      Somit ist das für den Großteil der Nutzer absolut kein Problem ohne Zahlentasten.

      • Ich nutze Sat TV gerade wegen der Sendervielfalt. Die Einschränkung stört mich schon bei Kabel. Auch wenn man oft an den gleichen hängen bleibt, schaue ich doch immer gerne was sonst so läuft mit manchen Überraschungen zwischendurch.

    • Anne Meiser says:

      Also wenn ich waipu.tv über meinen FireTV Stick nutze, kann ich mit der TV Fernbedienung ganz normal mit den Zifferntasten umschalten. Einzig die Programm +/- Taste darf man nicht zum Zappen nutzen, dann schaltet der TV auf den DVB-S Eingang um….

  3. Gibt es unter Roku eigentlich eine Möglichkeit auf einen tvheadend Server zuzugreifen? Bisher mache ich das auf meiner ShieldTV mit Kodi, aber das gibt es ja dort nicht.
    Der TVHeadend-Server ist eine tolle und extrem stabile Software, aber vernünftige Clients sind auf fast allen Plattformen Mangelware.

  4. Airplay2 auf dem Roku zu dem Preis ist schon Klasse , die Apps sind eher Schmuck.
    Infuse auf dem Tablet/Phone reicht .

    • AirPlay 2 ist denke ich der größte Vorteil des Sticks gegenüber der Konkurrenz. Nachdem ich immer mehr im Apple Ökosystem unterwegs bin, überlege ich schon stark den Stick zu holen.

  5. Also ich persönlich finde Zattoo besser als waipu, oder hat sich da was geändert in den letzten 2 jahren? (da hatte ich das letzte mal waipu)

    • Waipu TV hat im Perfekt Paket quasi alle PayTV Sender mit drin und 100STD Aufnahme Speicher für 13 Euro im Monat. Dafür bekommst du bei Zattoo nur die Privaten und das war es.

  6. Sebastian says:

    Zattoo ist besser mit der dolby digital Funktion

  7. Zattoo ist um Welten besser. Allein beim Bild. Und Heutzutage noch in Stereo zu streamen ist eine Frechheit.

  8. Wolfgang D. says:

    Sehr schön, endlich mehr brauchbare deutsche Streaming Dienste.
    Da hat mein Feedback „warum nutzen Sie ihre Roku nicht mehr“ wohl mit geholfen, damit der Hersteller bei uns endlich aus dem Quark kommt. Wenn die Roku App wenigstens besser wird als die auf dem AndroidTV Sony, dann ist alles paletti.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.