Reolink: Vier neue, smarte Kameras veröffentlicht, inklusive Smart-Detection-Funktion

Die eine oder andere Kamera von Reolink hatten wir hier bereits im Test, wobei es sich auch (oftmals) um sehr gute Geräte handelt, die zudem auch noch mit einer umfangreichen und gut funktionierenden App arbeiten. Einem Problem, dass aber immer wieder mal angemerkt wird, will sich das Unternehmen nun aber annehmen: die vielen unnötigen Alarme, weil mal wieder ein Hund oder ein zu stark wehender Busch den Auslöser getriggert hat.

So stellt Reolink nun gleich vier neue Kameramodelle vor, die mit einer Personen- und Fahrzeugerkennung ausgestattet sind. Das heißt, dass ihr ganz klar definieren könnt, dass beispielsweise nur noch Personen für Alarm sorgen, wenn sie sich im Bereich bewegen. Außerdem kann euch die App so nun auch direkt in der Benachrichtigung mitteilen, um welche Art Auslöser es sich gehandelt hat. Die vier neuen Kameras mit der sogenannten „Smart Detection“ sind: RLC-510A, RLC-810A, RLK8-510B4-A und die RLK8-810B4-A – allesamt ab heute verfügbar. Neben der Integration des Google Assistant bieten die Geräte Wasserschutz nach IP68-Zertifizierung und nehmen mit maximal 5MP/4K Super HD auf.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Reolink sollte besser HTML5 für seine Kameras anbieten… Viele modelle laufen immer noch nur mit Flash im Webbrowser (und sie versprechen seit jahren einen umstieg weg von flash)….

    IMHO ein ganz grober schnitzer, denn sonst sind die produkte eigentlich preis/leistungstechnisch top

  2. Stellt sich die Frage was „Smart“ bedeutet. Wenn die Erkennung nur über Internrt/Cloud läuft verzichte ich lieber. Die Flash/Html-Problematik betrifft nicht nur Reolink. Fast alle Cam Hersteller haben diese Probleme. Meine neue Hikvision funktioniert eigentlich nur mit einem Internetexplorer. Ein absoluter Witz. Es scheint fast so, als gäbe es seit Jahren eine Absprache um neue Technik zu ignorieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.