Remedy: Control 2 ist in Arbeit

Remedy Entertainment hat bestätigt, dass die Fortsetzung des Spiels Control in Arbeit ist.  Man arbeitet hier mit dem Publisher des Originals, Publisher 505 Game, zusammen. Wie weit man ist? Nun ja, die Fortsetzung befindet sich derzeit in der „Konzeptphase“, wird aber laut Remedy für PC, PS5 und Xbox Series X / S erscheinen.

Das anfängliche Entwicklungsbudget von Control 2 beläuft sich auf 50 Mio. Euro, und Remedy wird Eigentümer des geistigen Eigentums des Spiels bleiben. Die Investitionen in die Entwicklung, das Marketing und die Zeit nach der Markteinführung sowie die künftigen Nettoeinnahmen aus dem Spiel werden zu gleichen Teilen zwischen 505 Games und Remedy aufgeteilt.

Remedy wird das Spiel auf der PC-Plattform veröffentlichen und 505 Games wird es auf den Konsolenplattformen veröffentlichen.

Namensgeber des Originals ist das Federal Bureau of Control. Die Hauptfigur Jesse Faden setzt telekinetische Fähigkeiten ein, um die Bundesbehörde von einer übernatürlichen Macht zu befreien.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Habe den ersten Teil irgendwann abgebrochen. Die Story war mir zu verworren. Aber wer abgedrehte Spiele mag, ist hier wohl richtig.

  2. Teil 1 hatte Potential. Ich fand den Anfang richtig gut auch die Story fand ich nicht schlecht. Irgendwann wurde es viel zu schwer und ich habe die Lust daran verloren. Ich meine das man keinen Schwierigkeitsgrad einstellen könnte. Ich bin gespannt ob man die Schwächen von Teil 1 behoben hat.

    • Ja, teilweise war es richtig schwer. Es gab glaub ich keinen einstellbaren Schwierigkeitsgrad, man konnte aber eine Art God-Mode aktivieren. Habe ich dann temporär für einen Zwischenboss auch gemacht, hab das anders nicht hinbekommen. Spätere Gegner waren dann wieder deutlich leichter. Insgesamt ein typisches Remedy Spiel, fand es sehr gelungen!

    • Da gab’s sogar „God Mode“ in den Einstellungen. Man hat damit keinen Schaden abbekommen.

  3. Richtig abgefahrenes Spiel – und auch richtig gut. Wer es noch nicht gespielt hat: definitiv empfehlenswert, allerdings etwas speziell.

  4. Control 2 bitte kurz und knackig. Control 1 hat sich künstlich in die Länge gezogen. Das nervte und hab’s daher auch nicht durchgespielt. Vieles kehrte einfach immer wieder. Wurde schnell langweilig. Oh ich bin durch. Doch nicht. Jetzt aber. Oh doch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.