RedMagic 6R vorgestellt: Neues Gaming-Smartphone mit verbesserter Kamera

nubia hat das neue Gaming-Smartphone RedMagic 6R vorgestellt. Es erweitert die Reihe der RedMagic 6 und RedMagic 6 Pro. Das reguläre Modell habe ich ja bereits einem Test unterzogen. Das RedMagic 6R krempelt nicht nur das Design etwas um, es bringt auch eine aufgewertete Kamera mit. Letztere war ja für mich wieder ein Kritikpunkt am RedMagic 6.

So setzt man nun auf eine Quad-Kamera mit 64 (Weitwinkel) + 8 (Ultra-Weitwinkel) + 5 (Makro) + 2 (Tiefensensor) Megapixeln. Der Haupt-Sensor ist der Sony IMX682. Erneut dient der Qualcomm Snapdragon 888 als SoC, dem 8 / 12 GByte LPDDR5-RAM und 128 / 256 GByte UFS-3.1-Speicherplatz zur Seite stehen. Das AMOLED-Display mit 6,67 Zoll löst nach wie vor mit FHD+ auf und erreicht eine Bildwiederholrate von 144 Hz bzw. eine Touch-Abtastrate von 360 Hz. Der Fingerabdruckscanner sitzt direkt im Bildschirm. Für Gamer integriert nubia auch noch kapazitive Schultertasten mit Abtastraten von 400 Hz.

Das RedMagic 6R wiegt 186 g und ist 7,8 mm dick. Als Betriebssystem dient Android 11 mit dem Überzug RedMagic OS 4.0. Ihr könnt auch wieder zu der Oberfläche Game Space wechseln, welche euch mehr Einstellungsmöglichkeiten für Spiele bietet und Ablenkungen durch Anrufe und Benachrichtigungen vermeidet. Für die Frontkamera sind im Übrigen 16 Megapixeln genannt. Der Akku des Gaming-Smartphones kommt auf 4.200 mAh und ist mit 30 Watt aufladbar.

In China kostet das RedMagic 6R mit 8 / 128 GByte umgerechnet etwa 386 Euro. Wer auf 12 / 256 GByte setzen möchte, soll ca. 424 Euro zahlen. Die internationalen Preise werden naturgemäß etwas höher ausfallen. nubia möchte sie im Juni 2021 bekannt geben und dann auch noch mehr zur Verfügbarkeit verraten. Da lohnt es sich sicherlich auch die Herstellerseite im Blick zu behalten.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.