Ravensburger Puzzle: Android-App aktuell für 10 Cent erhältlich

artikel_ravensburgerpuzzleErfunden wurde das klassische Puzzle bereits 1767, damals als Lehrmittel. Ein Bild, das so zusammengeschnitten wird, dass man Mühe hat, es wieder zusammenzulegen. Ein toller Zeitvertreib, der auch keine Altersgrenzen kennt. So ein klassisches Puzzle lässt sich aber auch auf dem Smartphone-Display ganz ordentlich zusammensetzen, entsprechende App vorausgesetzt. Die gibt es natürlich vom Puzzle-Spezialisten Ravensburger und aktuell sogar für erschwingliche 10 Cent im Google Play Store. Die App bietet 6 Motive, die durch den Kauf bezahlt sind, über 400 weitere Motive können per In-App-Kauf erworben werden. Die einzelnen Motive lassen sich dann als Puzzle mit 20 bis 500 Teilen legen.

Die Rezensionen zur Bedienung fallen sehr unterschiedlich aus, die einen kommen mit der Steuerung gut zurecht, die anderen nicht. Wird wohl auch ein Stück weit vom verwendeten Gerät abhängig sein, ein größeres Display sollte die Bedienung auf jeden Fall erleichtern. Vorteil der digitalen Puzzle-Varainte: Es sind garantiert alle Teile vorhanden und es können auch Hilfestellungen abgerufen werden.

Für 10 Cent sicher etwas, das man sich einmal anschauen kann. Für Kinder natürlich super, da sie weder Puzzleteile verschlucken noch zerstören können. Auch unterwegs lässt sich mit einem normalen Puzzle normalerweise wenig anfangen, hier kann die App klar ihre Vorteile ausspielen.

Ravensburger Puzzle
Ravensburger Puzzle
Preis: 2,99 €+
  • Ravensburger Puzzle Screenshot
  • Ravensburger Puzzle Screenshot
  • Ravensburger Puzzle Screenshot
  • Ravensburger Puzzle Screenshot
  • Ravensburger Puzzle Screenshot
  • Ravensburger Puzzle Screenshot
  • Ravensburger Puzzle Screenshot
  • Ravensburger Puzzle Screenshot
  • Ravensburger Puzzle Screenshot
  • Ravensburger Puzzle Screenshot
  • Ravensburger Puzzle Screenshot
  • Ravensburger Puzzle Screenshot
  • Ravensburger Puzzle Screenshot
  • Ravensburger Puzzle Screenshot
  • Ravensburger Puzzle Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

5 Kommentare

  1. Die App gab es schon mal für 10 Cent…

  2. werner67 says:

    @Blackadder Blog: Ja, und? Beim Aldi gibt’s auch schon wieder Tablets für 199 Euro…

  3. App für 10 Cent, die nur 6 Puzzle beinhaltet, aber natürlich 400 weitere Puzzle per Nachkauf anbietet.

    Das liest sich wie billige Bauernfängerei.

  4. Ehrlich 6 Bilder? Und Bilder kosten Extra?

    Also ich nutze Jigsaw Puzzles von Titan Inc da sind dann in der Bezahlt Version (1.99) unzählige Tolle Bilder inkl und es kommen ständig neue dazu.

    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.titan.jigsaw

    Man kann Eigene Einbauen usw.

    Es gibt mehr als 500 Teile wenn man will. Eine Zoom Funktion, 4 Spielmodi usw

  5. Finde ich ok.
    Ein echtes Puzzle kostet auch Geld und demnach ist hier der In-App-Kauf mal logisch nachzuvollziehen. Unabhängig von den Preisen. Immerhin findet man bei Ravensburger zumindest reichlich Motive, die Kinder er-/kennen und überhaupt zum puzzlen anregen. Disney-Motive z.B.

    @Sascha:
    Offen gestanden lieber ein Puzzle zerstören, als ein Smartphone oder Tablet. Auch wenn ein paar Teile fehlen, kann man ein Kind immer noch mit einem Puzzle beschäftigen. Wird beim Tablet mit defektem Display schwieriger. Und vor allem teurer. Und ein echtes Puzzle kann man auch mal zum Geburtstag etc schenken lassen.
    Trotzdem stimme ich dir natürlich beim praktischen Nutzen zu. Muss schließlich jeder selbst abwägen und entscheiden, ob er sein x Jahre altes Kind mit teurer Hardware spielen lässt.