Qualcomm und weitere Unternehmen haben Bedenken aufgrund NVIDIAs ARM-Übernahme

Qualcomm hat wohl anscheinend etwas Bauchschmerzen mit der Übernahme von ARM durch NVIDIA. Nicht nur Qualcomm, auch Microsoft und Google sollen Bedenken haben. Laut Berichten haben die Unternehmen bei den Aufsichtsbehörden Bedenken gegen die Übernahme von ARM durch NVIDA angegeben. Man habe  Sorge, dass NVIDIA die Art und Weise ändern könnte, wie ARM, momentan noch zum japanischen Giganten SoftBank gehörig, seine Chipherstellungstechnologie lizenziert.

Die Untersuchung sei nun in eine „zweite Phase“ eingetreten und die US-Aufsichtsbehörde hat SoftBank, NVIDIA und ARM aufgefordert, ihr mehr Informationen zur Verfügung zu stellen, so zwei Quellen, die mit dem Deal vertraut sind. Die Beantwortung der Informationsanforderung wird wahrscheinlich viele Monate dauern, da mehrere umfangreiche Dokumente vorgelegt werden müssen, so die Quellen. NVIDIA sagte gegenüber CNBC, man sei zuversichtlich, dass die Regulierungsbehörden die Vorteile der Übernahme sehen werden. ARM lehnte eine Stellungnahme ab und SoftBank reagierte nicht sofort auf eine CNBC-Anfrage nach einem Kommentar.

Als die Übernahme bekannt gegeben wurde, teilte man seitens NVIDIA mit, dass man das bisherige Lizenzmodell beibehalten wolle.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Arm ist fabless und lizensiert keine Herstellungstechnologie, sondern die ISA und darauf basierende Architekturen. Nvidia genau so, die lassen bei TSMC herstellen. Nvidia hat gar keinen Grund, da irgendwas einzuschränken. Die wollen bei Edge AI, Internet of Shit und Cloud mitverdienen. Aus guten Gründen:
    https://www.forbes.com/sites/stephenmcbride1/2020/12/15/nvidias-chips-have-powered-nearly-every-major-ai-breakthrough/

  2. haha bedenken weil ihre Chips einfach nur Teuer und scheisse sind von Qualcomm, ARM Chips sind als Controller auf NVIDIA Karten kann mir nicht vorstellen das nvida bei Mobil Markt einteigen will , man will mehr in Server Sparte und AMD INTEL ärgern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.