Portable Profile migrieren

Eigentlich h?tte ich ja gut Lust, etwas ?ber die Entscheidung des Oberlandesgerichts in Stuttgart zu schreiben, welches einen ehemaligen Terroristen, der f?nf mal lebensl?nglich bekommen hat wieder auf freien Fuss setzt. Aber wen interessiert meine, wahrscheinlich nicht gesellschaftsf?hige kleine Meinung schon? Solche Menschen haben in meinen Augen ihr Recht auf freies Leben f?r immer verwirkt.

Nun aber zum eigentlichen Thema. Gelegentlich (heute morgen zuletzt) bekomme ich Emails von Menschen, die Firefox oder Thunderbird ausschliesslich portabel nutzen. Fest installiert auf deren PC wahrscheinlich Outlook und der Internet Explorer. Doch irgendwann ist man halt angefixt – man stellt komplett auf die Software der Mozilla-Schmiede um.

Doch wie bringe ich nun Mails oder Bookmarks meines portablen Thunderbird / Firefox auf die Festplatte, damit ich sie auch „fest nutzen kann?

Das eigentliche Zauberwort nennt sich Profilordner – in meinen Versionen von Thunderbird / Firefox immer im eigentlichen Programmordner im Unterordner „profile “ zu finden.

So, nun aber Butter bei die Fische – das Ganze mal im Schnelldurchlauf – und trotzdem einfach nachzuvollziehen.

Zuerst einmal sollte man sich Firefox / Thunderbird installieren.

Wir fangen mal beim Firefox an. Nach der Installation starten wir ihn einmal. Wenn er fragt, ob er der Standardbrowser werden soll, klicken wir auf „Sicher das – nur du und kein anderer“.

Firefox schliessen. In irgendein Fenster des Windows-Explorers gehen und %appdata% eintippen – Enter dr?cken. Dort finden wir einen Ordner namens Mozilla, der wiederum einen Unterordner namens Firefox enth?lt. Auch dieser hat einen Unterordner – n?mlich Profiles. Wenn wir dann noch eine Ebene tiefer gehen, dann sehen wir unseren Profilordner. Dieser hat einen kryptischen Namen mit der Endung .default. Wir l?schen nun den kompletten Inhalt dieses Ordners und kopieren den Inhalt unseres profile-Ordners vom USB-Stick hinein.

Das wars – alle Daten ?bernommen – unglaublich aber wahr.

Nun zu Thunderbird – nachdem ihr schon die Steps bei Firefox kennt, mach ich das Ganze mal „in schnell“.

Nach der Thunderbird-Installation einmal starten, aber nichts einrichten. Auf Abbrechen klicken und beenden. Nach %appdata% wechseln. Ordner Thunderbird w?hlen. Wieder bis zum Profilordner mit dem kryptischen Namen „runterklicken“. Inhalt l?schen. Inhalt des profile-Ordners vom USB-Stick hineinkopieren. Thunderbird starten – fertig 🙂

Hoffe, dies hilft dem einen oder anderen Benutzer ein wenig.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. so hab ichs gemacht, so funktionierts 🙂

  2. Hallo,

    auch wenn’s ne alte Meldung ist, die ich hier gelesen habe: Zusammen mit einer zweiten, die ich ebenfalls hier gefunden habe, hat es einwandfrei funktioniert.

    Danke!

    Rainer

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.