Pokémon GO: Erneut melden einige iPhone-Nutzer, dass sie unrechtmäßig aus dem Spiel verbannt wurden

Es ist nicht das erste Mal und es betrifft auch nicht jedes Mal nur iOS-Nutzer. Dennoch melden sich vor allem solche laut einem Bericht von NintendoLife aktuell wieder vermehrt und beklagen, ungerechtfertigt aus dem Spiel verbannt worden zu sein. Demnach werden die Trainer vor allem über Twitter und Reddit laut, bei einigen tauchte angeblich sogar die Meldung auf, statt temporär direkt komplett gesperrt worden zu sein. Das ist in jedem Fall ärgerlich, auch dann, wenn man nicht regelmäßig Geld in den In-Game-Shop investiert.

Niantic geht schon sehr lange gegen Spieler vor, die die Original-Software zu ihrem Vorteil verändern, griff zwischenzeitlich auch dann ein, wenn es sich um ein iOS-Gerät mit Jailbreak oder ein gerootetes Android-Gerät mit Custom Firmware handelte. Zu leicht wären dann die Eingriffe ins Spiel, um sich selbst fiese Vorteile verschaffen zu können. Leider gibt es unter den oben genannten Meldenden auch viele, die ihr System angeblich nie verändert oder angepasst haben und deren Account dann in der Tat zu Unrecht gesperrt worden ist. Wenn man den Kommentar-Tweets Glauben schenken darf, dann ist Niantic aber hier und da schon dabei, die Vorfälle zu prüfen und einzelne Accounts auch wieder freizugeben. Wie sieht es bei euch aus? Auch betroffen? Aktuell läuft ja wieder ein globales Event, das einige Boni verspricht. Gerade zu solchen Zeiten wäre ein temporärer oder permanenter Ban mehr als ärgerlich.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.