Playdead: Neues Game der Macher von Limbo und Inside wird wohl kein 2D-Titel

Mit Limbo und Inside hat das Spielestudio Playdead bisher seit 2006 gerade einmal zwei Titel auf den Markt gebracht und dennoch sind es beides Games, die eine wirklich große Spielerschaft für sich begeistern konnten. Gerade die düstere Atmosphäre und das teils heftig schwere Gameplay, das die Spielfigur im Sekundentakt in den Bildschirmtod treibt, sind zwei Gründe, dass die Titel den Spieler geradezu dazu zwingen, es immer wieder zu versuchen.

Vor einer ganzen Weile postete Playdead dann bei Twitter einen einfachen Screenshot (sehr ihr oben) und den Hinweis darauf, dass man bereits an einem neuen Adventure arbeiten würde. Sonst gab’s keine weiteren Infos. Bis jetzt, denn in einem Interview mit der dänischen Webseite DR plauderte man nun ein wenig paar Informationen aus, vor allem über den Stil des Games.

So soll es sich bei dem neuen Spiel (leider) nicht mehr um einen 2D-Titel handeln, so Mitbegründer und Art-Director Arnt Jensen. „I‘ve been tired of the limitations in 2D games“ . Das Sci-Fi-Adventure soll in aus der 3rd-Person-Perspektive gespielt werden und deutlich größer ausfallen, als die bisherigen beiden Games. Das bedrückende Gefühl eben jener Titel soll aber dennoch erhalten bleiben, so Jensen.

Ich habe sowohl Limbo als auch Inside sehr gerne gespielt und glaube, dass auch das neue Game des Studios für mich zum Insta-Kauf wird, wenn es Playdeads bisherigen Ergüssen einigermaßen gerecht werden kann.

via Engadget 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.