Philips Hue LightStrip Plus vorgestellt

20150903_Philips_Hue_Lightstrip_Plus_Kueche_orangeDas smarte Beleuchtungssystems Hue von Philips ist sicherlich allen Lesern ein Begriff. Philips bietet einen bunten Strauß an Beleuchtungslösungen, die sich mobil steuern aber auch automatisieren lassen. Pünktlich zur IFA 2015 in Berlin macht man die Wundertüte wieder auf und präsentiert ein weiters Bauteil, welches auf den Namen Philips Hue LightStrip Plus hört. Hierbei handelt es sich um besonders lichtstarke und flexibel einsetzbare Strips. Die Streifen sind zwei Meter lang, lassen sich auf gewünschte Längen zurechtschneiden und mittels der zugehörigen Erweiterungen auf eine Länge von bis zu zehn Metern verlängern.

Dank ihres robusten Materials lassen sie sich selbstklebend auch auf unebenen Oberflächen anbringen, wie der Hersteller mitteilt.

20150903_Philips_Hue_Lightstrip_Plus_Kueche_orange

Der Philips Hue LightStrip Plus ist 1.600 Lumen stark und lässt sich stufenlos regulieren. Der Philips Hue LightStrip Plus lässt sich nahtlos in eure vorhandene Hue-Infrastruktur einbinden, sodass ihr euch beispielsweise zum Sonnenaufgang wecken lassen könnt – oder ihr die Lampen passend zur Musik justiert.

Zudem können sie das Zuhause auch bei Abwesenheit belebt erscheinen lassen und sind vernetzbar auch mit anderen Smart Home-Komponenten; zum Beispiel mit Bewegungsmeldern, Fenster- und Türkontakten, Thermostaten oder Rauchmeldern.

Der zwei Meter lange Philips Hue LightStrip Plus inklusive Stromadapter kostet 79,95 Euro. Verlängerungs-Strips von einem Meter Länge kosten 24,95Euro. Beide sind ab Oktober 2015 in Europa und Nordamerika erhältlich. Ab der zweiten Septemberwoche kann auf Amazon vorbestellt werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Was ist der Vorteil gegenüber denen „ohne plus“?

  2. wenn diese Hue sachen nicht so teuer wären..

    gibts ne Alternative zwischen bililgen 20 € China Strips und 80 € Hue?

  3. @Han Solo … du musst nach Z-Wave ausschau haleten. Jedoch möchte ich Philips hue nicht mehr missen und diese haben einen enormen Vorteil gegenüber anderer Konkurrenz-Produkte, was hier der Autor leider vergessen hat zu erwähnen 🙂

    >>>> Die Kooperation mit Harmony und RWE Smarthome
    Hier lassen sich die Philips Hue Kompenenten ganz einfach mit den harmony smart Fernbedienungen (keyboard, mini Fernbedieung, Harmony Ultimate, Harmony Touch) steuern. Das ist unglaublich praktisch, wenn man die Fernbedienung sowieso in der Hand hat um den TV-Kanal zu wechseln und das Licht anzupassen.

    Ebenfalls kann man hier RWE Smarthome Produkten (Bewegungsmeldern, Wandtasten, usw.) von RWE Steuern. Kommt man ins Wohnzimmer, drückt man einfach die Taste den RWE-Wand-Sender (ca. 20 € zum Kleben oder Schrauben ohne Anschlusskabel) und schon geht das Licht in der voreingestellten Farbe & Helligkeit mit TV, AVR & Co an und aus.

    Das Hue System lässt sich ausserdem, direkt über die Apps von Harmony RWE ganz easy steuern und mann muss nicht jedes mal die Hue App starten.

  4. @Simon: Die bisherigen Strips hatten nur RGB-LEDs und schafften maximal 120 Lumen, die neuen bieten RGBW (also zusätzlich warm- und kaltweiße Chips) und bis zu 1600 lm – und das zum fast gleichen Preis. Damit werden die bisherigen Strips obsolet.

  5. http://www.amazon.de/gp/product/B00NMSQ4QQ

    Damit können auch „Fremd-Stripes“ in eine Hue-Umgebung eingebettet werden. Werden als Lampe erkannt mit allen RGB-Features. RGB/RGBW/W möglich. Jedoch nach 10m~ (je nach Dichte) noch ein weiterer Repeater/Verstärker notwendig (die günstigen China-Teile halt).

  6. Die neuen Lightstrips (Plus) sind echt genial. Endlich Steckverbinder und richtig, richtig hell. Die kann man schon fast als Alternative zur Allgemeinbeleuchtung nehmen. Max. 800 Lumen pro Meter sind schon echt gut. Hab‘ meinen aber erst seit gestern

  7. @Peter Das kann nicht sein. Die Auslieferung beginnt erst am 6. Oktober. Du kannst sie höchstens erst vorbestellt haben. Oder du hast deine Kontakte 😉

  8. @Janik: Doch, vereinzelt sind die Teile schon seit ein paar Tagen im Handel – siehe meine Anmerkung dazu:
    https://plus.google.com/u/0/+WolfgangMesser/posts/27KmSrAAPAP

  9. Genau dort habe ich die auch her. click-licht.de sitzen in Recklinghausen/Ruhrgebiet, Bestellungen können auch abgeholt werden. Die sind so eine Art Premium-Partner und auf Beleuchtung spezialisiert. Bei gibt es ja auch das Dimming Kit bzw. die neuen Hue White seit fast drei Wochen.

  10. Bei den neuen LightStrip Plus ist ja keine Bridge dabei, wie bei den anderen Startersets. Benötigt man die Bridge dann nicht ungedingt?

  11. Ja, die benötigt man. Entweder eine alte oder die neue mit Homekit Unterstützung: https://www.click-licht.de/index.php?a=284717

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.