Pebble Smartwatch erhält Unterstützung für Android Wear Benachrichtigungen

Die Pebble Smartwatch, einst einem Kickstarter-Projekt entsprungen, mittlerweile eine der beliebtesten Smartwatches überhaupt, erhält bald Funktionen, die Android Wear Smartwatches das Leben schwer machen könnte. Version 2.3 der Pebble-App bringt der Smartwatch nämlich einen coolen neuen Trick bei: Android Wear Benachrichtigungen ansehen und beantworten. Das Beste an dem neuen Feature? App-Entwickler müssen nichts tun, ist eine App Android Wear kompatibel, wird auch die Pebble Smartwatch die Benachrichtigungen anzeigen.

Das Feature ist bisher in der 2.3.0 Beta der App enthalten. Wer will, kann sich diese Beta herunterladen, es bedarf keiner Einladung oder Bestätigung für den Beitritt in die Beta-Gruppe. Die Beta der App bringt auch gleich den Vorteil, dass die App mit Android Version 4.0 oder höher funktioniert, die aktuelle Stable-Version erfordert mindestens Android 4.3.

In den Videos oben seht Ihr die Android Wear Notifications auf einer Pebble Smartwatch in Aktion. Das ist schon beeindruckend, vor allem wenn man bedenkt, wie lange die Pebble Smartwatch mittlerweile schon auf dem Markt ist. Und hier noch die vollständigen release-Notes laut Pebble-Blog:

– NEW: Android Wear Notifications. Reply and act on Android app notifications on Pebbles running Firmware v2.9 (in Beta) or higher.
– NEW: Support for Android 4.0+ devices. Pebble’s latest Android app (v2.2) previously required devices running 4.3 (Jelly Bean) or higher.
– NEW: Auto app updates. When available, updated apps and watchfaces will be installed on Pebble at times when the watch is idle (e.g. charging).
– FIXED: Issues with Whatsapp notifications
– DEVELOPERS: UTF-8 support in PebbleKit JS
– Bug fixes and stability improvements.
– Users wishing to beta test this Pebble app must have a device running Android 4.0 or higher.
– Download the Pebble Android App (2.3 Beta) by joining our Beta Testing Group.
– After installing and opening the Android Beta app, you will be prompted to update your Pebble to a Beta version (2.9) of the Firmware (required to use the new features in the 2.3 Android app). If this does not happen automatically, select Support » Check for Updates to install the 2.9 Beta Firmware.
Report bugs and issues by selecting Support » Contact Support from the Pebble Android Beta App.

(Danke Felix und Dennis!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Dann Verkauf sie doch wieder.

    Mal gucken wie es sich mit iOS weiter entwickelt;)

  2. Das war übrigens vorher auch schon mit der App Pebble Notification Center möglich. Steige jetzt aber dann wahrscheinlich wieder auf das offizielle Benachrichtigungssystem von Pebble um, wenn das jetzt auch mit Wear geht.

  3. Pebble wird immer interessanter. Jetzt fehlt nur noch eine Version mit einem (für mich) ansprechenden Design. Dieser extrem dicke Rand gefällt mir überhaupt nicht.

  4. bin gespannt.

  5. Pebble wird ständig erweitert und verbessert, Klasse!
    Freue mich schon auf die Pebble 2.
    Ich würde mir HF-Messung direkt über die Uhr
    und GPS wünschen. Quasi eine Fitbit Surge mit Pebble-Funktionen.
    Dafür würde ich bis 300.-€ ausgeben.

  6. @bergzierde

    Wann soll die 2 kommen ?

  7. @felix: Es wird von Q1 2015 gemunkelt, aber es gibt keine bestätigten Aussagen dazu.

    Ich verstehe immer noch nicht, was die Leute alle dem Life- und Health-Tracking wollen, aber meinetwegen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.