Anzeige

Pebble Health und Firmware 3.8 Release vorgestellt

artikel_pebbletimeroundGute Nachrichten für Besitzer einer Pebble-Smartwatch. Neue Firmware ist am Start und diese macht den smarten Begleiter zu einem echten Fitnesstracker, ohne dass man irgendwelche Dritt-Apps behelligen muss. Pebble Health wurde in Zusammenarbeit mit einem Forscherteam der Stanford Universität entwickelt und zeichnet die täglichen Aktivitäten des Trägers auf. Darüber hinaus sollen automatisch Schlafphasen erfasst werden. Da Pebble Health nahtlos in die Timeline integriert wurde, können Tages-Statistiken und Auswertungen schnell abgerufen werden.

So kann ein Pebble-Besitzer direkt nach dem Aufwachen in der Timeline ablesen, wie lange er geschlafen hat, oder am Abend vor dem Schlafengehen die Anzahl der tagsüber geleisteten Schritte ansehen. Die ersten Schritte mit Pebble Health sind ein Kinderspiel: Dazu müssen lediglich die Pebble Smartphone-App und die Uhr auf die neuesten Versionen aktualisiert werden, schon ist Pebble Health automatisch vorinstalliert.

Motivation soll im Fokus stehen: Statt eine willkürlich festgelegte Schrittzahl zum Ziel zu setzen, wird der tägliche Fortschritt am Durchschnitt der persönlichen Schrittzahl gemessen. Zudem verdeutlichen automatisch erstellte wöchentliche Grafiken zu Schritt- und Schlafstatistiken Trends und Entwicklungen über einen gewissen Zeitraum hinweg.  Die App ist sowohl mit Google Fit, als auch mit dem Apple HealthKit kompatibel.

Pebble Health ist für die Modelle Pebble Time, Time Steel und Time Round mit Firmware-Version 3.8 und höher erhältlich. Nutzer der Pebble Classic und Pebble Steel können weiterhin die Tracking-Apps von Misfit oder Jawbone verwenden.

[asa]B0106IS5XY[/asa] [asa]B011VB21DU[/asa]

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Eine schöne Überraschung, mit der ich eigentlich nicht mehr gerechnet habe. Wenn es funktioniert, und man die Daten auch auf einem großen Bildschirm per Browser sichten kann.

    Schlafdaten sollen bei Fit kommen, aber im Moment sehe ich da noch nichts. Genauso wie bei Healthkit, muss die Aufbereitung so oder so noch wesentlich verbessert werden. Freut mich jedenfalls, dass da was kommt. Obwohl das Band 2 im Moment mein Favorit ist.

  2. Nicht zu vergessen: Das neue Betriebssystem für die Pebble Classic & Steel sind jetzt verfügbar! Einfach die Pebble Time App auf dem Smartphone installieren. Hat mit der Classic super geklappt!

  3. Direkt mal ausprobieren, die neue Firmware. Danke für den Tip. Das die Pebble Time-App auch für die Classic funktioniert, wusste ich ebenfalls nicht.

  4. Halb Englisch und Halb Deutsch bei mir und nur 12 Stunden Uhrzeitformat bei meiner Classic.

  5. @XYZ1
    Die 12/24h Anzeige lässt sich in der Pebble ändern: Einstellungen -> Date & Time.

    Persönlich kann ich mit dem Englisch + Deutsch leben, weil die Timeline und unendlich installierbare Apps ein großer Pluspunkte sind.

  6. Was mir jetzt noch aufgefallen ist, wenn man bei iOS die App schließt vibriert meine Classic sofort und zeigt an Bluetooth Verbindung verloren.

  7. Das hab ich allerdings nicht, das Problem. Und ich hab die Pebble auf Englisch umgestellt, so ist es wenigstens konsequent und nicht so ein Mischmasch 🙂

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.