Path Input: iPhone-Tastatur mit Swipe-Funktion derzeit kostenlos zu haben

pathUpdate: Wieder kostenlos am 4. Mai 2016 (zuletzt im Juni 2015). Kurztipp unseres Lesers Christian. Er teilt mit, dass die iPhone-App Path Input gerade kostenlos zu haben ist. Hierbei handelt es sich um eine Tastatur für euer iPhone, welche auch mit Wischgesten funktioniert. Kennt man ja sicherlich von Swype, SwiftKey und Konsorten. Christian scheint ganz angetan von der App, er meint, dass Path Input seinem Empfinden nach flüssiger funktioniert, als Swype oder SwiftKey. Ich selber habe auch einmal reingeschaut, da ich bislang mit keinem Alternativ-Keyboard auf der iOS-Plattform glücklich geworden bin. Path Input funktioniert recht gut, lässt hier aber die Wortvorschläge vermissen, die die Apple-eigene Tastatur anbietet. Wer dennoch einmal reinschauen will, der kann dies tun, durch das temporäre Gratis-Angebot verliert man maximal Testzeit, aber kein Geld.

Path Input: Eine bessere Swipe-Tastatur
Path Input: Eine bessere Swipe-Tastatur
Entwickler: TopApp
Preis: 2,29 €+
  • Path Input: Eine bessere Swipe-Tastatur Screenshot
  • Path Input: Eine bessere Swipe-Tastatur Screenshot
  • Path Input: Eine bessere Swipe-Tastatur Screenshot
  • Path Input: Eine bessere Swipe-Tastatur Screenshot
Beachtet bitte: wir schrieben diesen Beitrag, als das Angebote kostenlos war. Wir haben keinen Einfluss auf die Länge des Angebots. Wenn ihr diesen Beitrag später anklickt und die Apps kosten wieder, dann liegt dies nicht an uns, sondern der Entwickler hat sich dazu entschieden, wieder Geld für sein Angebot zu nehmen. Und sofern die App auf euch einen guten Eindruck macht: dann kauft sie doch 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

5 Kommentare

  1. Ich denke mal, Path Input wird kostenlos bleiben – immerhin gib es ja auch noch Path Input + – und das kostet 6USD

  2. Das ist die Version für mehrere Sprachen…also die Plus

  3. Pathinput funktioniert wirklich gut aber leider fehlen die Umlaute auf der Tastatur. Dadurch in Deutschland nicht wirklich brauchbar. Da hast man wieder mal vergessen, dass es ein „altes Europa“ gibt in dem man andere Buchstaben kennt, als im Land der unbegrenzten Möglichkeiten

    Mit einer vernünftigen Unterstützung von Umlauten wäre die Proversion mit Mehrsprach-Fähigkeit ihr Geld wert. Ohne Umlaute leider unbrauchbar

  4. @Joachim: die Umlaute sind (leider) nur durch langes drücken auf O,A, U zu sehen

  5. @caschy: Ja, ich weiß. Das ist für mich das Killerkriterium, denn dann funktioniert das swipen halt nicht mehr. Und selbst wenn man ue, ae, oe benutzen würde, dann kennt Path Input die Worte nicht mehr und macht wilde Ersetzungen.

    Das ist wirklich schade. Mit der Tastatur an sich komme ich super klar und die Option, mehrer Sprachen ohne Umschaltung zu haben, wäre mir sogar die 5,99 € für die Plus-Version wert, Für mehrere Sprachen – gerade im Wechsel – zu nutzen, ist die iOS-Tastatur einfach nicht geeignet :/