1Password mit Unterstützung für Zwei-Faktor-Authentifizierung

1Password ist Lesern dieses Blogs sicherlich ein Begriff. In der Premium-Variante kostenpflichtiger Passwort-Manager, der auf der Android-, iOS-, Mac- und Windows-Plattform zu finden ist. Mit einem langen Changelog hat man heute die neue Version für iOS und OS X freigegeben und gerade die iOS-Version kann hier mit zusätzlichem Nutzen punkten.

1Password iOS

Nutzer, die die Zwei-Faktor-Authentifizierung bei diversen Diensten aktiviert haben, können nun auch den Generator innerhalb von 1Password nutzen. Hier stellt sich natürlich die Frage, wie praktikabel das für den Einzelnen ist. Mein Google-Account ist beispielsweise mit der Zwei-Faktor-Authentifizierung abgesichert, sodass ich neben meinem Passwort auch den generierten Zahlencode eingeben muss.

Allerdings ist mir mein Account-Passwort bekannt. Ich muss also nur einen Zahlencode aus einer Authenticator-App zerren, was sicherlich schneller geht, als 1Password aufzurufen und den entsprechenden Punkt zu suchen. Wer sich den Spaß aber selbst einmal anschauen will, der kann innerhalb von 1Password das entsprechende Feld in einem Account ja selber hinzufügen.

Tipp am Rande: Diese Seite zeigt, welche Dienste die Zwei-Faktor-Authentifizierung unterstützen.

Ebenfalls ein Teil des Changelogs von 1Password für iOS: ändert man das Master-Passwort am Mac, so wird dies auch für die Installation auf dem iPhone geändert. Ein Punkt, der von vielen Nutzern in der Vergangenheit bemängelt wurde.

1Password
1Password
Entwickler: AgileBits Inc.
Preis: Kostenlos+
  • 1Password Screenshot
  • 1Password Screenshot
  • 1Password Screenshot
  • 1Password Screenshot
  • 1Password Screenshot
  • 1Password Screenshot
  • 1Password Screenshot
  • 1Password Screenshot
  • 1Password Screenshot
  • 1Password Screenshot
  • 1Password Screenshot
  • 1Password Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

5 Kommentare

  1. Auf der Website mit den Diensten die 2FA unterstützen sind falsche Angaben bei Paypal und Twitter.

  2. die ganze Seite strotz vor falschen Angaben

  3. Hatte mich schon auf die Funktion gefreut, aber wie das integriert ist, ist es leider absolut nutzlos. 🙁

  4. Sollte man 1Password mitteilen, dass man es von der Usability optimieren sollte, denn so hat es für mich auch derzeit keinen Vorteil gegenüber Authy, wobei ich Authy deswegen nicht runterwerfen möchte.

    Denkbar wäre neben Favoriten eine weitere Sektion für die 2FA oder irgendwie ein Schnellzugriff innerhalb der Liste der Logins.

  5. Leider konnte ich mit die 1P Version noch nicht ansehen, aber wenn es mal plattformübergreifend synchronisiert wird, würde mir das gefallen. Außerdem sollten alle TANs auf einer Seite übersichtlich sortiert sein. Extra den Login aufzusuchen ist recht mühsam.

    Nutzt ihr eigentlich Google Authenticator oder Authy? Von der Idee her ist Authy ja super, denke aber, dass die Synchronisation über das Internet wieder mehr Angriffsmöglichkeiten bietet.