Panasonic HXW944: Preise und Erscheinungstermine der 4K-LCDs stehen fest

Panasonic hatte seine neuen 4K-LCD-Modelle der Reihe HXW944 bereits mit groben Erscheinungszeiträumen Mitte Februar 2020 vorgestellt. Nun  haben die Japaner jedoch endlich auch die Preise bekannt gegeben. Die LCDs unterstützen neben HDR10 auch HDR10+ sowie HLG und Dolby Vision – da ist man also auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Zudem ist ein Quattro Tuner mit Twin-Konzept an Bord.

In Panasonics LCD-Angebot steht die Reihe der HXW944 mit 43, 49, 55, 65 und 75 Zoll für die Flaggschiffe. Als Herzstück dient der HCX Pro Intelligent Prozessor, welcher auch die OLEDs des Unternehmens befeuert. Als native Bildwiederholfrequenz nennt man 100 Hz. Die HXW944-Serie bietet Local Dimming Pro Intelligent zur Verwaltung der Hintergrundbeleuchtung mit zusätzlichen, virtuellen Dimming-Zonen.

Außerdem sind Lautsprecher mit Dolby-Atmos-Unterstützung in den TVs verbaut. Wer mag, der kann sogar einen externen Subwoofer an die TVs anschließen. Zwei CI-Plus-Slots erlauben die Entschlüsselung von Pay-TV-Programmen. Neben Satellit, Kabel und Antenne steht mit dem integrierten TV>IP Server-&-Client ein weiterer Empfangsweg zur Verfügung. Als Server eingesetzt, nutzt die HXW944-Serie einen zweiten Tuner, um die konventionell empfangenen Programme im Netzwerk für kompatible, mit einem Client ausgestattete Geräte, bereitzustellen. Gegenüber DLNA-Streaming bleibt bei TV>IP auch HbbTV, USB-Recording, Videotext, EPG oder die Entschlüsselung von Pay-TV-Programmen erhalten.

Man setzt dabei auf die Oberfläche My Home Screen 5.0. Auch der Zugriff auf Amazon Alexa und den Google Assistant besteht an den TVs. Auch die üblichen Apps für Amazon Prime Video, Netflix und YouTube könnt ihr natürlich direkt an den Fernsehern nutzen. Jetzt fragt ihr euch aber vermutlich, wie teuer die einzelnen Panasonic HXW944 sind. Unten findet ihr die einzelnen Modelle mit ihren Erscheinungszeiträumen und den neu vorgestellten Preisen

Die Panasonic-TV-Modelle sind voraussichtlich verfügbar ab:

  • TX-75HXW944, UVP 2.499€ ab Juni
  • TX-65HXW944, UVP 1.599€ ab Mai
  • TX-55HXW944, UVP 1.199€ ab Mai
  • TX-49HXW944, UVP 1.099€ ab April
  • TX-43HXW944, UVP 899€ ab April

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Die Preise finde ich deutlich zu hoch, 900 Euro für 43 Zoll wenn man für 700 Euro schon nen Sony 55 Zoll mit Fald bekommt.

  2. Endlich mal neue LCD 100hz Geräte. Bislang hat man ja die alten 2018er Modelle verkauft. Trotzdem ist und bleibt das Betriebssystem veraltet.. da bleibt Samsung führend, danach kommt Sony mit Android.

  3. Don Omerta says:

    Schade, zu spät, mein alter Pana (fünf Jahre alt) machte im Dezember die Grätsche (Panel defekt). Habe nun einen 55“ Samsung Q70R für knapp 900 Euro und bin vom Bild her hochzufrieden. Wusste gar nicht das Samsung mittlerweile Software kann, Tizen läuft super geschmeidig…..
    100hz nativ mit Local Dimming für den Preis ist Ok, wird sicherlich nach ein paar Monaten nach unten korrigiert. Aber auch Pana hat das gleich Problem wie alle, Panellotterie. Die kaufen ja alle nur noch bei den Panelhersteller (wie z. B. Samsung oder LG) die Panel zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.