Outbank für Android: Version 2.0 bringt frisches Design


Wir berichten oft über Updates der Banking-Software Outbank, meistens sind das jedoch Updates für iOS und macOS. Diesmal sind die Android-Nutzer am Zug, es steht eine neue Version im Google Play Store bereit. Version 2.0.0 bringt dabei vor allem optische Änderungen. Die App wurde so angepasst, dass sie den Versionen auf den anderen Plattformen ähnlicher sieht. Darüber hinaus beinhaltet das Update laut Changelog noch mehrere kleine Verbesserungen und Crash Fixes.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. Leider immer noch keinen Abgleich mit iOS

  2. verivox und onlinebanking… ne danke xD

    • Genau das habe ich mir auch gedacht. Da stelle ich mir noch eher nen Facebook Portal ins Schlafzimmer bevor ich sowas nutze haha

    • Ja bin auch auf der suche nach ner guten alternative..
      Gibts da irgendwelche Empfehlungen?

      • Eindeutig Banking4. Gibts für PC, Mac, iOS und Android. Synchronisiert wenn man will über iCloud (dann natürlich ohne Android) oder Dropbox. Garantiert werbefrei und ohne dahinterliegende Wechselanalysen und -angebote.
        Allerdings dann natürlich nicht kostenlos. Weiß die Preise aktuell nicht mehr, aber jedenfalls eine Einmallizenz und kein Abo, und auch nicht sooo teuer, denn ich musste drei Versionen kaufen (Mac, iOS, Android – und da habe ich den Windows-PC schon außen vor gelassen).
        Im Vergleich zu Outbank optisch nicht ganz so hübsch und auch mit weniger Ein-/Ausgaben-Analysen, aber (subjektiv) übersichtlicher.

        • Seit kurzen haben sie ein neues lizenzmodel fuer windows und mac – kostet statt 19€ jetzt 29€ im einmalkauf aber dafuer gilt der key fuer windows und mac gleichermassen.
          Fuer mich das beste banking programm und das geld wert.
          Ueber icloud / icloud drive sind handy, ipad , mac und pc immer auf dem gleichen stand

        • Danke, das hab ich mir auch schon angesehen.
          Preis ist meiner Meinung nach für so etwas völlig in Ordnung!

  3. Sieht so aus wie die App Finanzassistent der Postbank. Im Gegensatz zu der klappt bei Outbank aber die Integration von PayPal.

    Allerdings kann ich in beiden Apps nur Daten sehen und keine Überweisungen etc vornehmen. Hilft mir kaum.

    • Ich hab es jetzt noch nicht bis zum Schluss durchgespielt, aber bei Outbank kann man „Geld senden“. Name, IBAN, sieht nach Überweisung aus 😉

  4. Banking4A kann ich empfehlen. Gibts auch als Banking4i (Apple) und Banking4W (Windows).
    Kann diverse Storages nutzen zum Abgleich. Und kostet nur EINMAL, also kein Abo.
    Paypal geht auch …
    Und Überweisung natürlich auch.

    • Oh, gerade dasselbe weiter oben geschrieben, bevor ich Deinen Kommentar gelesen hatte. Stimme voll und ganz zu.
      Derzeit benutze ich beide parallel, mal sehen, wer am Ende gewinnt…

  5. Ist leider das einzige Programm, das etwas exotischere Anbieter wie z.B. Revolut unterstützt.
    Sehr schade, dass es das nicht für Windows gibt.
    Ansonsten gefällt mir die Android-Version schon ganz gut

  6. outbank? nie wieder. und wenns das letzte und einzige banking programm waere ;-)!
    was die sich ueber die jahre an kundenverarsche geleistet haben, das geht auf keine kuhhaut. ich habe damals beim stoeger mit outbank fuer symbian (muss so um 2003, 2004 rum gewesen sein) angefangen. hatte gerade bezahlmodelle eingefuehrt als er meinte, jetzt kein symbian mehr, jetzt nur noch eifon. in einer fast unglaublichen ueberheblichkeit hat der damals seine treuen symbian kunden abblitzen lassen. tja, und seither zig lizenzmodell wechsel. bis hin zum verkauf an verivox. da gruselt es einen ja schon bei der vorstellung ;-).

    ich bin dann schon vor langer zeit auf die loesungen von subsembly umgestiegen. die erscheinen mir bis heute als die besten. auch wenn ihre aktion mit dem itan rauswurf nicht gut ankam. wie auch immer: bleibt die einzig sinnvolle empfehlung wenn man eine app aus D will.

  7. Banking4 gefällt sehr gut. Direkt gewechselt! Kann man Outbank für die Zukunft eigentlich den Zugang zuvor eingerichteter Konten entziehen, oder haben die im Grunde auch nach Löschung noch Zugriff auf alle Konten?

  8. Ich nutze Outbank von Anfang an (Android). Kann keine Nachteile sehen und fühlen. Keine Werbung, keine Popups.
    Vielleicht bin ich aber auch nicht paranoid genug um die großen Gefahren zu erkennen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.