OPPO zeigt Kameramodul unter dem Display im Einsatz

Die Smartphones von OPPO sind euch sicherlich schon einmal begegnet. Wohl weniger in Deutschland, aber sicher in den Nachrichten, die sich um Technik drehen. Oppo, die wie Vivo und OnePlus zum chinesischen Unternehmen BBK gehören, haben schon einmal gezeigt, wie man sich ungefähr kommende Technik vorstellen kann, die Kameras unter dem Display realisiert.

Die Kameratechnik in den Smartphones ist in den letzten Jahren immer besser geworden, nicht nur, was das Endergebnis, also das Foto betrifft, sondern auch eben die reine Bauart. Und so finden wir heute Kameras in Smartphone-Rahmen, im Display oder gar als Pop-up-Cam im Gehäuse. OPPO selber zeigt nun die Kamera unter dem Display, ein Ort, an dem sich schon Fingerabdruckleser befinden. In-Display-Fingerabdrucksensoren sind heute üblich, wobei sogar Budget-Telefone diese Funktion mittlerweile anbieten.

OPPO experimentiert nun mit der Integration der Frontkamera unter dem Display, so dass kein Ausschnitt oder ein ein- und ausfahrbares Linsenmodul erforderlich ist. Leider ist das Video nur ein kleiner Teaser – man zeigt ein Smartphone mit einer Vollbildfront, dies leider aber nicht ganz, man kann aber erkennen, dass unter dem Display ein Sensor integriert ist, sobald die Kamera gestartet wird. OPPO ist bisher nicht genau auf die Technik eingegangen, vermutlich handelt es sich dabei aber um ähnliche, aber verbesserte Technologie wie bei (unsicheren) Fingerabdrucklesern im Display, die Fingerabdrücke über eine einfache Kamerafunktion abfragen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

2 Kommentare

  1. Oppo nun auch mit ‚Edges‘?! :'(

  2. Richard Rosner says:

    Da bin ich ja Mal auf die Qualität gespannt. Ich würde mir vorstellen, dass die Bilder dadurch mindestens dunkler werden, da das Licht erst durch die Pixelmatrix hindurch muss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.