Oppo will die zweite Generation seiner Under-Display-Kameras morgen vorstellen

Oppo will am 4. August 2021, also schon morgen, die zweite Generation seiner Under-Display-Kamera-Technologie präsentieren. Darauf hat der chinesische Hersteller bereits im Netzwerk Weibo aufmerksam gemacht. Kürzlich preschte da ja auch ZTE mit dem Axon 3o hervor und setzt dort ebenfalls eine neue Selfie-Kamera ein, die unter dem Bildschirm sitzt – auch in der zweiten Generation.

Was Oppo betrifft, so zeigte man erstmals 2019 auf dem MWC in Shanghai eine Under-Display-Kamera für mobile Endgeräte. Dann wurde es jedoch sehr ruhig. Nun hat das Unternehmen aber eben ohne große Vorankündigungen bestätigt, dass man schon morgen die zweite Generation hervorzaubern werde. Man setzt dabei auf von ZTE abweichende Techniken.

Man darf gespannt darauf sein, ob Oppo da eine bessere Bildqualität als ZTE bieten kann oder ob man auch mehr Wert darauf gelegt hat, dass die Kamera unter dem Bildschirm möglichst unsichtbar bleibt, wenn sie nicht zum Einsatz kommt. Offen ist auch, in welchem Smartphone Oppo so eine Kamera das erste Mal verwenden könnte. Dazu werden wir morgen wohl aber noch nichts hören, denn der chinesische Hersteller trennt regulär seine Events für die Vorstellung neuer Technologien und konkreter Produktankündigungen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Bin sehr gespannt, dachte eigentlich dass die Technik noch schneller aus dem Boden spriessen würde. Hoffe Google und Co übernehmen die Technik nächstes Jahr in ihren Geräten.

    • Das dachte ich auch. Mag keine notch und bin deshalb nach nur einem Jahr (normalerweise nutze ich Handies mittlerweile mindestens zwei Jahre) vom Oneplus 6 auf das Oneplus 7 pro gewechselt was ich aktuell nutze und mit dem ich an sich bis auf den langsamen Software Support zufrieden will.

      Wenn das S22 Ultra eine so eine cam hat die wenn sie aus ist nicht sichtbar ist (Bildqualität ist für mich sekundär. Sollte für Videocalls so oder so reichen) wird es aufgrund vom software support ein Samsung

      Ansonsten das kommende Oneplus Pro Modell was denke ich mal genau so eine Kamera haben wird

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.