Opera: Neue Android-Version startet

Opera hat eine neue Version seines Browsers für Android freigegeben, der auch bei geringem Datenverbrauch durchs Netz kommen soll. So sind allerlei Daten-Spar-Funktionen integriert, die helfen sollen auch bei schlechter Anbindung noch sauber durchs Netz zu kommen. Für mehr Übersicht wurde das entsprechende Daten-Spar-Emblem links in der Adresszeile integriert, das euch anzeigt, welche Datenmenge ihr einspart. Diese Funktion kann beliebig an- und ausgeschaltet werden.

Völlig neu sind die Spar-Features natürlich nicht, sie sollen aber eben nun bequemer verwaltet werden können. Ebenfalls weiterhin an Bord sind ein Ad-Blocker, Browser-VPN und eine Krypto-Brieftasche. Die neue Version des Android Browsers bietet eine optimierte Offline-Funktion, die es erlaubt jede beliebige Seite offline zu lesen.

Das bedeutet, ihr könnt euch eben ein Offline-Archiv erstellen, das sich dann z. B. auch im Flugmodus abrufen lässt. Den Speicherort könnt ihr nun auch individuell wählen – also etwa die microSD beanspruchen statt des internen Speichers.

Die neue Version des Android Browsers bietet zudem nun erstmals eine automatische Vervollständigung der Schnellwahl. Das bedeutet, dass sobald ihr eine Buchstabenkombination einzutippen beginnt, die mit einer bereits benutzen URL übereinstimmt, diese automatisch vervollständigt wird.

Die neue Opera-Version bietet auch Neuerungen bei der Krypto-Wallet, dApp Explorer und Web 3 Browser-Eigenschaften. Opera unterstützt ab sofort  IPFS, dezentrales Cloudless Storage und Krypto-Domain-Adressen. Dies wird durch eine Partnerschaft mit Unstoppable Domains erreicht. Bei Google Play sollte die neue Opera-Version bald eintrudeln.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Ich habe Opera vor kurzem mal wieder ausprobiert, da Chrome kein Autofill unterstützt und mir der mobile Firefox nicht so gut gefällt. Zu meinem Erstaunen hat Opera Autofill auch nicht unterstütz, also bin ich bei Firefox geblieben. Geht das jetzt?

    Oder kann mir jemand einen anderen Browser unter Android empfehlen, der gut mit Autofill zusammenarbeitet?

    PS: Nur falls es einer nicht kennt:
    Autofill sorgt dafür, dass meine Passwörter einfach z.B. von Keepass2Android in Eingabefelder des Browsers übertragen werden.

  2. Nutze schon ewig Brave und habe noch nichts vermisst.
    Keine Ahnung ob Opera da was besser kann.

  3. Opera ist unter Android durchaus gut umgesetzt. Nutze den aktuell ebenfalls als Hauptbrowser sowohl auf dem Smartphone als auch dem Tablet.

  4. Ich traue Opera nicht mehr.
    Neon und GX sind schöne design-studien und haben sicher auch andere Browser inspiriert.
    Und bei allem Respekt für die Entwickler und Designer, aber die Firma ist mal richtig dreckig: https://www.androidpolice.com/2020/01/21/opera-predatory-loans/; https://hindenburgresearch.com/opera-phantom-of-the-turnaround/; https://techcrunch.com/2020/01/22/opera-and-the-firm-short-selling-its-stock-alleging-africa-fintech-abuses-weigh-in/

    Ich habe einige Monate lang Opera Neon genutzt, aber bin seither mit Vivaldi sehr zufrieden. Und jetzt will sogar Edge die vertikale Tab-Anordnung übernehmen

  5. Mit dem integrierten vpn finde ich allerdings durchaus praktisch.

  6. Ich finde bromite aktuell auf Android sehr gelungen.
    beim Desktop hat mich der neue Edge total überzeugt. Wobei Hauptbrowser eigentlich Firefox bei beiden Systemen ist. Manchmal wechsle ich aber auch mal

  7. Opera wohl immer noch der einzige der Zeilenumbruch kann. Ohne geht bei mir nix.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.