Opera 61 für Android ist verfügbar

Der Browser Opera steht ab sofort in der Version 61 für Android zur Verfügung. Als Neuerung merken die Entwickler unter anderem den nun enthaltenen, proprietären Media Player an. Neu sei aber auch die Funktion WebSnap, die einige von euch eventuell schon aus der Desktop-Version kennen.

WebSnap erlaubt es den Nutzern, festgehaltene Bilder (Snapshots) mithilfe der Opera-Emoticon-Sammlung und anhand grafischer Tools zu individualisieren. Im Wesentlichen könnt ihr also Screenshots direkt im Browser bearbeiten. Dabei könnt ihr etwa Bilder verschwimmen lassen, Text hinzufügen oder ein Bild direkt aus dem Browser teilen.

Der neue Media-Player in Opera soll wiederum Software von Drittanbietern überflüssig machen. Er kann dann diverse Audio- und Videodateien direkt abspielen. Ihr könnt im Player auch mehrere Dateien in einer Liste zum Abspielen bereithalten. Der Media Player integriert eine Bild-in-Bild Funktion, sodass ihr Videos auch beim Surfen nebenbei laufen lassen könnt. Ihr könnt zudem Untertitel aktivieren und zwischen sieben verschiedenen Sprachen wählen: Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Russisch, Schwedisch und Türkisch.

Ich erblicke die neue Version im Play Store aktuell noch nicht – sie soll aber heute noch verteilt werden.

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.opera.browser

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Was macht Opera besser als Brave oder der Samsung Internet Browser?
    Nutze die beiden sehr zufrieden und bin mit Opera irgendwie nie warm geworden.

  2. Ich habe den Via für mich erneut entdeckt.

    Opera genieße ich immer mit etwas Abstand, da man dazu wegen Datenschutz etc nie ein gutes Wort verliert

  3. Wenn es doch mal endlich ein anderer Browser außer Opera schaffen würde, dynamischen Text-Reflow vernünftig umzusetzen.

    • Das kann der Yandex-Browser auch sehr gut. Jedenfalls deutlich besser als der Kiwi. Auch kann Yandex Chrome Erweiterungen.
      Für unkritische Sachen drücke ich halt bei Yandex beide Augen zu 😉

  4. Opera ist an sich nicht verkehrt.
    Allerdings geht eines überhaupt nicht: Alle paar Tage Schnellwahleintäge in die Liste (Favoriten) selbstständig platzieren.
    Otto, Amazon, Disney+, tinder …schon gefühlt alles an Verknüpfungen plötzlich drin gehabt, was man dann wieder händisch löschen muss.

    • Kann da auch wieder Yandex empfehlen, hat bisher nix verändert, was ich weg gemacht habe.

      • Nunja, die Komprimierung bei Opera ist halt weiterhin relativ unangefochten.
        Chrome usw dort sind die Einstellungen nicht so einfach zu erreichen um sie mal eben ein- und auzuschalten.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.