OnePlus X: Probleme beim Erkennen von Speicherkarten

OnePlusX_01Wer von Euch bereits das OnePlus X besitzen sollte, dürfte unter dem aktuellen Oxygen OS 2.1.2 einen kuriosen Fehler bemerken: Das „kleine Schwarze“ aus dem Hause OnePlus besitzt zwar einen Slot für eine Micro-SD-Karte, allerdings könnte es auch bei Euch auch so aussehen, als erkenne das Gerät die eingelegte Karte nicht. Bei unserem Testgerät gab es zwei Effekte – einen, bei dem das System nach Fehler auf der Micro SD-Karte suchte, beim zweiten herrschte nur Stille. Ein Blick auf die Speicher-Option in den Einstellungen zeigte uns dann: Es ist kein externer Speicher vorhanden.

Sinnigerweise sieht aber der Dateimanager den externen Medienspeicher und auch Apps wie Play Music oder Audible können nachvollziehbar darauf zugreifen. Nachdem der erste Schock dann verdaut war, stellte sich heraus, dass der Fehler sowohl im Forum von OnePlus als auch Reddit bereits bekannt war und dass das chinesische Unternehmen bereits an einem weiteren Update arbeitet. Bleibt zu hoffen, dass man dann auch noch der eigenen Kamera-App die Funktion verpaßt, auch einen weiteren Speicherort als den internen Speicher anzugeben – diese fehlt aktuell leider auch noch.

OnePlusX_01

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Digital Native, der trotzdem gerne das Mittelalter erlebt hätte und chronischer Device-Switcher. Multimediafreak. England-Fan. Freier Autor & Tech Blogger. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hoffnungsvoller Idealist. Gladbacher Borusse und hauptberuflicher IT-Consultant.

8 Kommentare

  1. Ich hatte auch erst Probleme mit meiner neu gekauften Samsung 64 GB SD Karte. Nach dem x-ten Neustart und Karte raus und rein habe ich sie dann an den Rechner angeschlossen und festgestellt, dass sie im Dateiformat exFat formatiert war (wovon ich persönlich zuvor noch nie gehört habe). Damit konnte das OnePlusX wohl nicht umgehen. In NTFS umformatiert wurde sie sofort erkannt.

  2. Oliver Pifferi says:

    Extern formatieren konnte ich sie auch, FAT32 und NTFS werden aktuell unterstützt. Das Vertrackte ist ja, dass die Karte dann nicht in den Einstellungen auftaucht und man – sofern man sich die Programme, die auch darauf auslagern können nicht anschaut – erst einmal gar nicht auf die Idee kommt, sie könnte funktionieren. Hoffen wir mal auf ein baldiges Softwareupdate, das diese Verwirrung auflöst 😉 !

  3. Hallo,
    auch ich habe viele verschiedene Karten ausprobiert, keine Speicherkarte wird so erkannt, dass ich darauf zugreifen kann.
    Ich bin entnervt, war das Oneplus One ein gutes Gefühl, habe ich hier nun das schlechte. Die Rückgabebedingungen sind auch herb, die aufgezwungene Expresslieferung wird nicht erstattet und noch ein Gebühr erhoben. Das ist allerdings sehr alternativ.
    Und eine Lösung in Sicht? Anscheinend nicht, lt. Berichterstattung nur schwammige Ansagen, das daran gearbeitet wird.
    Dem Trend, ooooch die guten Jungs werden es doch schon lösen, kann ich mich leider nicht anschließen. So ein Schnitzer sollte mehr Aufmerksamkeit generieren und wirft ein Bild auf zukünftige Problemslösungsstrategien.

  4. Oliver Pifferi says:

    @rsy – Du solltest auf jeden Fall über den Dateimanager Deine via FAT32 oder NTFS extern formatierte Karte sehen können. Das Ganze scheint auch definitiv ein Softwareproblem zu sein, da die Karten im System normal arbeiten, aber halt in den Einstellungen unter „Speicher“ nicht zu sehen sind. Auf Anfrage an OnePlus wird daran wirklich aktuell gearbeitet und ich denke einmal, dass das nächste OxygenOS-Update das Problem löst.

  5. Moment mal man hat echt keine Option zum speichern von Fotos auf der SD Karte ?? Oh Gott dann vielleicht doch nicht zuschlagen wer weiß wie lange die dafür brauchen :/

  6. Auch mit dem letzten Softwareupdate von letzter Woche hat sich nichts geändert. Die Kamera kann nicht auf die SD Karte als Speicherort zugreifen. Auch das installieren einer alternativen Kamerasoftware ändert daran etwas.

  7. Ich meinte : ändert daran nichts 😉