OnePlus erweitert sein Produktportfolio mit dem OnePlus Nord

Dass OnePlus ein neues Smartphone einführen wird, das war bereits bekannt. Nun fängt man mit der offiziellen PR-Trommelei richtig an, typisch für das Unternehmen. Auch der Name ist nun offiziell kommuniziert, OnePlus Nord soll das Kind heißen. Nach mehr als sechs Jahren mit Fokus auf die Entwicklung von Flaggschiff-Smartphones soll OnePlus Nord die erste Smartphone-Produktlinie des Unternehmens sein, die das Premium-Erlebnis von OnePlus weiteren Nutzern zugänglich macht. Die Wahrheit ist, dass man schon immer „Premium“ anbot, aber die Preise immer mehr anzog.

OnePlus Nord folge laut Aussage des Unternehmens der neuen globalen Strategie von OnePlus, neue Produkte zu erschwinglicheren Preissegmenten einzuführen und dadurch mehr Nutzern ein Premium-Smartphone-Erlebnis zu ermöglichen. Sprich: Man hat vermutlich auch Sorge, sich von Xiaomi und anderen Marken, die nun auch in Europa am Start sind, sich in einigen Segmenten die Butter vom Brot nehmen zu lassen.

Pete Lau, Gründer und CEO von OnePlus, dazu: „Die Einführung der Produktlinie OnePlus Nord markiert den Beginn eines aufregenden neuen Kapitels für OnePlus. Unser ‚Never Settle`-Anspruch dreht sich darum, die besten Technologien und die besten Produkte mit der Welt zu teilen. Aber es geht auch darum, uns selbst herauszufordern und über unsere Komfortzone hinauszugehen. Wir sind immens stolz auf unsere Flaggschiff-Produkte und werden weiterhin technisch führende Geräte für unsere Benutzer entwickeln. Jetzt freuen wir uns darauf, die OnePlus-Erfahrung durch diese neue Produktlinie mit noch mehr Nutzern auf der ganzen Welt zu teilen.“

Feststehen dürfte: Kein Unternehmen, auch nicht OnePlus, hat etwas zu verschenken und wird nicht Geräte unter Preis verschleudern. Bleibt abzuwarten, ob die Strategie aufgeht. Schaut man sich OnePlus an, so sind die einer der wenigen Hersteller, die Android richtig gut im Griff haben.

Das erste Produkt der OnePlus Nord-Linie wird in Europa und Indien erhältlich sein. Eine ausgewählte Anzahl von Nutzern in Nordamerika wird darüber hinaus kurz nach der Markteinführung die Möglichkeit haben, das neue Gerät im Rahmen eines stark eingeschränkten Betaprogramms zu testen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Strategie „Back-to-the-roots“ schön und (sehr) gut, aber
    „Nord“ ist mMn ein sehr schwacher Name.

    Inwiefern hätte „Nord“ in irgendeiner Weise etwas mit „günstiger als Flaggschiff“ zu tun?
    Aber abgesehen vom Namen bin ich gespannt.

  2. Ich hoffe es kommen bald endlich mal Bilder.

  3. Oneplus Nord klingt so erfolgreich wie HTC Wildfire.
    Wird ganz bestimmt ein großer Hit.

  4. Wolfgang D. says:

    Nach den ersten Berichten zur Hardware sehe ich das Mi 10 Lite 128GB für 300-330€ als den besseren Kauf an.

  5. Ich hätte gerne ein „OnePlus Nerd“, ein Gerät mit quelloffenem Bootloader und mit durchgängig quelloffenem Betriebssystem (also incl. aller Hardware-Treiber), so dass die Chancen gut stehen, dass es wenigstens fünf Jahre lang mit Updates und Upgrades versorgt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.