OnePlus 8: So soll das Einsteigermodell „Lite“ aussehen

Geht es nach Steve Hemmerstoffer, besser bekannt als @OnLeaks auf Twitter, dann bekommen wir hier einen ersten guten Blick auf das OnePlus 8 Lite. Steve Hemmerstoffer scheint gute Kontakte zu haben, bekommt CAD-Render zugespielt und realisiert aus diesen Bilder und Videos, um kommende Smartphones optisch zu veranschaulichen.

Die Trefferquote ist bei seinen Leaks sehr hoch, so viel vorab. Nun also ein Blick auf das OnePlus 8 Lite. Zumindest wird es derzeit noch so genannt. Den finalen Namen kennt man ja nicht.

Die Bilder zeigen ein Design, das dem Samsung Galaxy S11, Note 10 Lite und dem Galaxy A91 ähnlich ist. Man setzt auf ein planes Display (hurra!) und wohl ein Display mit 6,5 oder 6,4 Zoll Diagonale mit Kamera-Notch in der Mitte. Die Render zeigen auch einen Typ-C-Anschluss an der Unterseite des Rahmens, den Alarmschieber an der Seite und keine Kopfhörerbuchse.

Das OnePlus 8 Lite wird ungefähr 159,2 x 74 x 8,6 mm messen, rückseitig setzt man auf ein Dual-Kamera-Setup. Geht man von den Rendern aus, so könnte man vermuten, dass OnePlus auf einen Fingerabdruckleser im Display setzt.

Mal schauen, wann und ob tatsächlich OnePlus mit einem OnePlus 8 Lite den Sprung ins Haifischbecken „Mittelklasse“ wagt – das machte man zuletzt ja eigentlich mit dem OnePlus X.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Das ist mir leider zu groß, wie fast alle Smartphones die zurzeit auf den Markt kommen.
    Bin ich eigentlich der Einzige, der keinen Zwitter aus Smartphone und Tablet mit sich rumschleppen will?

    • Japp, bist ziemlich allein.
      Wenn es einen signifikanten Markt für Minitelefone geben würde, gäbe es Hersteller welche diesen Bedienen würden.

      Gewöhne dich lieber an die derzeitige Smartphonegröße.

    • @Bob

      Ich bin bei dir. Als vor wenigen Jahren die Smartphones die 5,5″und dementsprechende Gehäusemaße geknackt haben, dachte ich bereits wie schwer er sein würde, kompakte Smartphones zu finden.

      Würde mir von Oneplus ein Revival des X sehr wünschen.

    • @bob, nein, bist du nicht. Mir gehts ganz genau so. Ein Mittelklasse-Smartphone mit guter Verarbeitung, das maximal 130-140 Gramm wiegt und mit einer Displaydiagonale von 4,5-5 Zoll, das wärs. Ich brauch kein randloses display und keine dual- oder gar Tripple-Kamera, eine Klinkenbuchse und NFC müssen aber schon sein. , Dual-SIM (wegen mir auch E-SIM als zweitkarte) würde ich mir auch wünschen. Das wär was!

    • Bist nicht allein, hatte letztens ein HTC One Mini in der Hand und hatte Glücksgefühle.
      So etwas gibt es aktuell nicht mehr, auch wenn man es wollte.

  2. Das OnePlus X hatte nur 9 Monate Updates Support, da kann man nur hoffen das die Lite Version mehr Updates bekommt. Ansonsten gefällt mir das Smartphone, außer die Kamera-Notch, ich hoffe dass man die Kamera in Zukunft komplett hinter dem Display verschwinden lässt.

  3. Klaus Kleber says:

    schade das OP nur noch Phablets bringt…

  4. 5,8 Zoll dazu den 765iger SoC und dann 350€ das wäre mal was

  5. Ich interessiere mich auch nur noch für Geräte <6 Zoll. Wenn es bis kurz nach dem Release des Samsung S11 kein gutes Handy in der Größe zu kaufen gibt, werde ich mich wohl für das Samsung S10e entscheiden. Alternativ kann man gucken, ob Apple im Herbst 2020 was gutes auf den Markt bringt. Dann muss man allerdings wieder tiefer in die Tasche greifen.

  6. Das OnePlus 8 und das Plus Modell dürften mit dem Snapdragon 865 mit Zwangs 5G kommen, womit der UVP weiter steigen wird. Vielleicht wird das 8 Lite ein 4G Modell mit Snapdragon 730 für Märkte oder Regionen ohne Aussicht auf großen 5G Ausbau.

    • Dafür wird ja am Mechanismus der ausfahrbaren Kamera gespart. Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass der Preis ungefähr mit den aktuellen Modellen vergleichbar sein wird. 5G ist in Deutschland wirklich nur nice to have zumal aus meiner Sicht auch einfach die Anwendungen noch fehlen. 50-100 Mbit flächendeckend in ganz Deutschland reichen doch für alles am Handy aus. Und ob sie es nun über 4G oder 5G unter 1Ghz lösen ist den meisten Anwendern sicherlich egal.

  7. Hoffe es heißt nicht Light, wer will schon ein Light Produkt, v.a.wenn es außen riesig ist.
    Das suggeriert günstige, langsame Komponenten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.