OneDrive für Android: Neue Ansicht und 8K-Unterstützung

Microsofts OneDrive dürfte viele Kunden haben. Office 365 ist für viele Nutzer die erste Wahl – und im günstigen Familien-Abo gibt’s viel Speicher für „kleines Geld“. Nun verteilt man ein Update auf der Android-Plattform. Wenn ihr ein persönliches OneDrive-Konto habt, seht ihr auf dem aktualisierten Startbildschirm drei Hauptabschnitte: kürzlich aufgerufene Dateien, für die Offline-Nutzung heruntergeladene Dateien und „An diesem Tag“-Fotos. Wenn ihr ein OneDrive-Business- oder ein Schulkonto habt, seht ihr die letzten Dateien, freigegebene Bibliotheken und Offline-Dateien. Dieses neue Erlebnis ersetzt den vorherigen Startbildschirm, der eine Stammansicht von Dateien anzeigte. Nutzer können immer noch zur Stammansicht navigieren, indem sie auf die Registerkarte Dateien tippen, die neben der Registerkarte Home angezeigt wird.

Man freue sich auch, Nutzern mitteilen zu können, dass man jetzt die Wiedergabe für Samsung Motion Photos (Live Fotos quasi) einführe. OneDrive hat Samsung Motion Photos schon immer gespeichert, und jetzt können Anwender sie in ihrer ganzen bewegten Pracht betrachten. Die letzte Ergänzung ist die 8K-Videowiedergabe für kompatible Samsung-Smartphones wie das neue Galaxy S21 oder das letztjährige S20. Speichern konnte man 8K seit jeher, nun eben auch betrachten.

Schade: Der OneDrive ist wirklich interessant, allerdings läuft die Software auf dem Mac für mich nicht wirklich zufriedenstellend.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Kniffel König says:

    1 TB im Abo inkl. Office-Software in der neuesten Version und einer wirklich nutzbaren Mail-Adresse (bei Google bekommt man ja nur noch Murks-Namen ab, weil alle guten Adressen längst vergeben sind und die gelöschten nicht recycled werden) finde ich für die 5 Euro im Monat wirklich günstig. Das zahle ich gern!

    • Hallo,
      Wie kommt man auf 5 Euro?
      Mir wird 7 Euro angezeigt.

      • Das Jahrespaket ist ständig für 50 euro im Angebot. Kaufe ich 1x im Jahr, wenn es im Angebot ist und verlängere es dann sofort.
        Hab auch das 6 Personen Family Paket was ich derzeit nur mit der Frau Teile

      • Es sind 5,83€ im Monat, wenn man für ein Jahr (70€) bucht.

    • Bei NBB Ende September 2020: Microsoft 365 Single 37,03

      Ich werde dieses Jahr aber auf Family umsteigen und 4 weitere Fakeaccunts anlegen, um 4 weitere TB Speicher für unwichtige Dinge zu haben.

      Ich vermisse meinen Geschäfts E3 Account, nach einer Email an den MS Support unbegrenzt* Speicher…

    • Wenn man Office nicht braucht und mit Microsofts Email-Dienst nichts anfangen kann, aber ein teurer Spaß für Speicher, den man mobil nur mit dieser halbgaren App verwalten kann.

      • Du hast sicherlich eine sehr viel besser laufende, mit mehr Speicher und viel billigere App……

      • Welche alternative würdest du denn vorschlagen? Wenn man solche Argumente raushaut, sollte man meiner Meinung nach auch alternativen vorschlagen.

        Also günstiger mit ner besseren App

  2. @Caschy: Was genau läuft denn am Mac nicht zufriedenstellend ? Wollte mir auch ein Familienabo holen und wir haben auch Macs dabei.

    Mit weniger Features könnte ich leben, solange der Sync gut läuft.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.