Olympus: Einige Kameras können nun auch als Webcam genutzt werden

Viele Kamera-Hersteller haben in der letzten Zeit ihre Kameras über Software-Updates oder Programme zu Webcams umfunktioniert. Auch Olympus stellt nun eine Beta-Version von dem Programm „OM-D Webcam Beta“ zur Verfügung, die aus den Kamera-Modellen E-M1X, E-M1, E-M1 Mark II, E-M1 Mark III und E-M5 Mark II eine Streaming-Kamera macht.

Alles, was ihr dafür braucht, ist ein unterstütztes Modell, das USB-Kabel und die Software, die es aktuell jedoch nur für Windows gibt. Dann kann die Kamera angesteckt werden und nachdem man einen kleinen Knopf gedrückt hat, ist die Olympus-Cam in Teams, Skype oder womit auch immer ihr Streamen oder euch mit jemanden unterhalten wollt auswählbar.

Olympus hat den Prozess auf einer separaten Seite noch einmal im Detail beschrieben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Gibt es Infos ob für die E-M10 (wenigstens Mark III) auch noch kommt? 🙂

  2. Was ist denn das für ein Touch Panel? Hab das in letzter Zeit häufiger gesehen…

  3. Und ich sitze immer noch hier und heule. Wann kommt es endlich von Nikon???

  4. meine E-M5 Mark II damit nicht zum fliegen bekommen, hat jemand andere Erfahrungen gemacht?

  5. Bei welchen Preissegment fangen die an?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.