Offener Sonntag

Wie ich heute erfahren habe, sind die Gesch?fte in der Bremerhavener Innenstadt am 27.11.2005 von 13:00 bis 18:00 ge?ffnet. Da heisst es f?r mich wohl arbeiten. K?nnte ich nicht behaupten, dass ich Jude sei und aus religi?sen Gr?nden am Sabbat nicht arbeite?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Ich kann mich t?uschen, aber war der Sabbat nich am Samstag?

  2. Die Pocken ?ber dich Ungl?ubiger!!!!

  3. Ja, ist Samstag, aber wer weiss das schon 😉

  4. w?r vielleicht ein bisschen bl?d so kurz vor Weihnachten noch schnell die Religion zu „wechseln“. *g*

  5. f?r einen freien Tag auf Cheeseburger oder K?se+Schinken Sandwiches verzichten?

    Nie im leben…

  6. na wunderbar, er hat den link nicht ?bernommen…

    also nochmal:
    http://people.freenet.de/toleranzhp/juden1.html

  7. Waren das nich die mit den 77 Jungfrauen nach dem Tod? 😉

  8. F?r euch alle zur Information:
    Sabbat der 7. Tag der j?dischen Woche – vom Sonnenuntergang Freitag zum Sonnenuntergang Samstag. Weiterf?hrende Informationen siehe Wikipedia.org.
    Bernd mit den 77 Jungfrauen sind andere.

  9. Und das m?ssen wir uns von einem erz?hlen lassen, der ausse Kirche ausgetreten ist – oder ist er gar Heide???

    Wer hat hier Jehova gesagt?

  10. Ist Knobloch nicht ein jüdischer Name?

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.