Anzeige

O2 und comdirect: Gemeinsame Finanz-App O2 Money startet am 29. Oktober 2020

O2 hatte schon im Mai 2020 eine neue Partnerschaft mit comdirect für seine Banking-App bestätigt. Nun gibt man bekannt, dass auch die neue Finanz-App O2 Money in Zusammenarbeit startet. Sie soll bis zu 2 % Bonuszins für O2-Kunden liefern. Man bewirbt die App als „kostenlosen Finanzassistent für Jedermann“.

Los geht es mit der App am 29. Oktober 2020. Ihr könnt die App natürlich auch nutzen, wenn ihr keine Kunden bei O2 seid. Nur O2-Kunden erhalten aber eben Bonuszinsen auf ihr Guthaben bis zu einer bestimmten Höhe. O2 Kunden, die in die O2 Money-App ihr O2 Banking-Konto bei der comdirect einbinden, erhalten pro Jahr 2 Prozent Bonuszins. O2 Kunden, die stattdessen das Girokonto einer anderen Bank hinterlegen, profitieren von 1 Prozent Bonuszins pro Jahr.

Was bietet die App sonst noch? Beispielsweise erhalten Nutzer eine Übersicht über vorhandene Mobilfunkverträge oder ihr verfügbares Monatsbudget. Auch die bekannten Mobile-Banking-Leistungen von O2 Banking sind in der neuen App enthalten. Bestehende O2-Banking-Nutzer müssen lediglich ihre O2-Banking App-updaten. Sie wird dann automatisch zur O2-Money-App.

Als zentrale Funktionen hebt man hervor:

– Monatsbudget: Mit einem Fingertipp haben Nutzer den vollen Überblick über ihr Monatsbudget und wissen dank des Finanzmanagers immer, was sie sich diesen Monat leisten können – anstehende Zahlungen und Geldeingänge mit eingerechnet.
– Haushaltsbuch: Hier sehen die Nutzer mit einem Blick, wofür sie Geld ausgeben und erkennen sofort, wo sie noch sparen können.
– Vertragsübersicht: Die App erkennt automatisch alle laufenden Verträge und Abos wie z.B. Versicherungen, Miete, Strom- und Gas-Kosten, Streaming-Abos, Mobilfunk sowie weitere regelmäßige Dienstleistungen und fasst sie übersichtlich zusammen.

Kontoführung, eine Visa-Debitkarte im O2-Design mit kontaktloser Bezahlfunktion sowie eine girocard gehören weiterhin zum Programm für gemeinsame Kunden von O2 und comdirect. Ihr habt dann Zugriff auf kontaktlose Bezahlsysteme wie Apple Pay und Google Pay. Zusätzlich zu drei kostenlosen Bargeldabhebungen pro Monat mit der Visa-Debitkarte an allen Geldautomaten mit dem Visa-Zeichen, können Kunden in Deutschland mit ihrer girocard kostenlos Geld abheben. Dazu stehen rund 9.000 inländische Geldautomaten der Cash Group, inklusive Bargeldabhebungen bei rund 1.300 Shell-Tankstellen, zur Verfügung.

Zusätzlich ist der kostenlose Bargeldbezug mit der girocard bei bis zu 13.000 Partnern im Einzelhandel wie Rewe, Netto oder Edeka möglich. Bargeldlose Zahlungen mit der Visa-Debitkarte sind in Euro ebenso kostenlos wie drei Bargeldeinzahlungen pro Jahr mit der girocard bei jeder Filiale der Commerzbank. Außerdem können Kunden neben einem Einzel- auch ein Gemeinschaftskonto eröffnen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.