O2 Business stellt neue Prepaid-Tarife für den IoT-Bereich vor

Telefónica Deutschland und O2 Business starten mit neuen IoT-Tarifen für Geschäftskunden. So gibt es hier nun die Prepaid-Optionen O2 Business Easy IoT. Narrow Band IoT (NB-IoT) sei damit verbunden ab sofort im gesamten Mobilfunknetz von Telefónica Deutschland / O2 verfügbar. Die neuen Prepaid-Tarife seien besonders günstig und mache daher die Sensoren-Vernetzung für Unternehmen noch attraktiver.

So seien die Angebote aus O2 Business Easy IoT-Tarif laut Anbieter für Geräte mit geringem Datenverbrauch bei langer Nutzungsdauer abgestimmt. Der neue Prepaid-Tarif O2 Business Easy IoT Prepaid ergänzt den bereits bekannten Tarif IoT Connect.

Oben seht ihr dabei, welche Varianten es gibt. Mit O2 Business Easy IoT und NB-IoT seien Anwendungsszenarien von der Verbrauchsdaten­erfassung (z. B. von Wasser, Heizung, oder Gas), über die Zustandsüberwachungen (z. B. Luftqualität) oder Status-Meldungen (z. B. Parkplatzbelegungen oder Füllstand in Müllbehältern) bis hin zu intelligenten Frühwarnsystemen, die Wasserspiegel oder Wasserschäden an Gebäuden messen, umsetzbar.

Je nach gewähltem Tarif erhalten Kunden für einmalig 10 Euro je SIM-Karte ein Datenpaket, das Sie über einen Zeitraum von 10 Jahren nutzen können. O2 Business Easy IoT steht, sie auch die Grafik, in drei Tarifausprägungen zur Verfügung: Easy IoT World mit 750 MB, Easy IoT EU+UK mit 1.000 MB und Easy IoT Deutschland mit 1.500 MB.

Das Tarifmodell O2 Business Easy IoT unterstützt verschiedene Funktechnologien (2G, 4G, NB-IoT und ab Dezember 2021 LTE-M), um verschiedene IoT-Branchenlösungen und eine Vielzahl an Geräten miteinander zu vernetzen. Daten-Pakete können bei Bedarf online für 10 Euro je SIM-Karte nachgebucht werden, falls das erworbene Datenvolumen vor Ablauf der Geräte-Lebensdauer aufgebraucht ist.

Zur Administration der Konnektivität des Tarifs O2 Business Easy IoT steht Kunden der kostenfreie Zugang zur IoT-Plattform Kite (Essential) für eine Verwaltung der IoT-SIM-Karten zur Verfügung. Für Privatanwender ist das alles eben nicht gedacht, da dürften aber sicher manche Firmenkunden einen Blick riskieren.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Blacky Forest says:

    Kennt jemand einen ähnlichen Tarif, der SMS inkludiert statt Datenvolumen? Die Karte sollte nicht nach einem Jahr deaktiviert werden. Netzclub kann ich dazu nicht nehmen, falls das jemand vorschlagen wollte.
    Danke.

  2. Gibt s das auch für den normalen User? Könnte ich mir für ein Tablet, das primär im WLAN ist, als komfortables Backup vorstellen. Außerdem sind 750MB in 80 Ländern auch nicht schlecht…

  3. Schön wäre mal eine NB-IOT fähige Karte die auch an Privatkunden vertrieben wird. 1NCE verkauft ebenfalls nur noch an Business, Thingsmobile kündigt es seit Monaten an aber es kommt nichts und Hologram unterstützt Deutschland noch nicht. Insgesamt scheint Deutschland den Nachbarländern wie Belgien und den Niederlanden weit hinterher zu hinken was internationale Roaming abkommen für NB-IOT betrifft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.