Nokia und Microsoft setzen ein Puzzle zusammen

Aus Berufsgründen habe ich hier alle relevanten Smartphone-Systeme  liegen. iOS, Android und Windows Phone. Letzteres dürfte „da draußen“ wohl das System sein, welches am unbeliebtesten ist. Zumindest, wenn man auf die Zahlen schaut. Vorurteile von denen, die weniger tief in der Materie stecken gibt es einige. Windows Phone habe keine Apps, Nokia ist eh bald pleite und und und. Ich sehe das anders.

Ich denke, dass Windows Phone ein riesiges Potential hat und Nokia einiges für die Plattform tut. Die schießen hier und da tolle Features raus, wie zum Beispiel kostenlose Offline-Navigation: so kann man im Ausland  eventuell anfallende Roaming-Gebühren sparen. Die einzelnen Karten lassen sich vor Abfahrt auf das Gerät laden, Dänemark zum Beispiel schlägt mit knappen 51 MB zu Buche.

Auch findet man nun Warnungen vor, wenn man zu sehr den Fuß auf das Gaspedal hält. Außerdem bietet  die Online-Routenplanung auf maps.nokia.com einen erweiterten Service. Neben der bekannten Fußgänger- und Auto-Navigation besteht hier die Option, den öffentlichen Personennahverkehr – zunächst für den Raum Berlin-Brandenburg – mit einzubeziehen. Oder den kostenlosen Musikdienst, den ich neulich vorstellte. Heute gab man dann zusätzlich noch einen Augmented Reality Browser (Nokia City Lens) als erste Beta frei. Wirkt auf den ersten Blick wie eine Spielerei, kann aber durchaus nützlich sein.

Des Weiteren gab man heute noch zig Partnerschaften bekannt. Anwendungen wie Box, Groupon, PayPal, AOL Entertainment und  Games wie FIFA, Angry Birds Space und vieles mehr. Dann kümmert man sich meines Wissens auch gut um die Entwickler. Unterstützt diese. Hört sich erst einmal relativ unspektakulär an.

Man kann aber weiterdenken. Windows 8. Tablets. Windows Phone 8. Ein eigenes Ökosystem. Das funktioniert tatsächlich, Apple hat es vorgemacht und viele kopieren es. Ich schrieb es die Tage erst: Menschen wollen Lösungen. Ich denke, Microsoft und Nokia setzen gerade fleißig Puzzleteile zu einem Komplettpaket zusammen.

Irgendwann merken die Menschen vielleicht: „wow – das da auf dem Smartphone und dem Tablet – das ist ja wie an meinem Rechner! Cool!“.

Ich kann mich natürlich irren, hoffe es aber nicht. Ich sehe da große Möglichkeiten für Microsoft und Nokia. Und auch eines ist zu bemerken: Nokia und Microsoft geben nichts auf ihren alten „Großmacht-Status“. Man kommuniziert, hat ein Ohr am Benutzer.

Das wirkt nicht demütig, sondern sympathisch. Sympathie, die zumindest einer Großmacht auf dem Markt da draußen fehlt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

48 Kommentare

  1. Sehr gutes Statement.
    Ich stimme dir 100%tig zu! Ich freu mich auf das was da noch seitens NOKIA und Microsft kommen mag!

  2. „Letzteres dürfte “da draußen” wohl das System sein, welches am unbeliebtesten ist.“
    Das glaube ich nicht einmal. WP7 fehlt einfach der Mindshare, das System wird einfach nicht ausreichend wahr genommen.
    Fast allen, denen ich Windows Phone gezeigt habe (und das waren wirklich eine Menge) fanden das System mindestens interessant, viele sehr gut.
    Was fehlte waren Apps, aber ich habe im Moment den Eindruck, dass da viel passiert, die Qualität steigt und zunehmend alles auch auf WP7 zu finden ist, was die meisten Smartphone-Nutzer brauchen.
    Das kombiniert mit der schönen (und bald sicher auch sehr leistungsfähigen) Nokia-Hardware ist schon eine sehr ansprechende Kombination, die mich persönlich auch weiterhin von Apple oder Android fern hält.

  3. Finde es auch schade, dass „nur“ weil es eben Nokia&Microsoft sind sich alle so dagegenstellen.

    Allerdings muss man trotzdem sagen, dass es noch seeeehr viel zu tun gibt. WP7 ist noch lange nicht ausgereift, vieles funktioniert noch nicht, vieles kann man noch besser/schöner machen. (Ja, ich hatte es schon mehrfach länger in der Hand)

    Inzwischen ist mir Microsoft tatsächlich wieder sympathischer geworden, dafür, dass ich lange Zeit Ubuntu und inzwischen OS X nutze.

  4. Ich hatte das Glück Windows Phone relativ einfach für einen ziemlich langen Zeitraum auszuprobieren, ohne mir extra ein Gerät kaufen zu müssen. Begeistert war ich schon recht bald von diesem schnellen, klaren und schnörkellosen System. Die Anzahl der Apps war mir egal und das wichtigste bot es mit der ersten Version schon. Mit Mango wurden dann auch meine letzten Probleme ausgemerzt, somit gab es vor einiger Zeit ein Lumia 800 für mich. Und nun ist die Frage für mich, wie geht es mit dem System weiter? Ich bin im Moment zufrieden, aber Stillstand ist Rückschritt, ich möchte mit dem Gerät auch gerne noch in einem Jahr auf einem einigermaßen neuen Stand sein, sonst hätte ich auch zu Android greifen können 😉
    Wird Windows Phone 8 auch für bereits ausgelieferte Geräte verfügbar sein? Es gibt keine klaren Aussagen von Microsoft bisher, was eigentlich kein gutes Zeichen ist, bedenkt man wie viele Infos wir vor einem Jahr über das Mango Update hatten. Die Gerüchteküche tut ihr übriges. Von dieser Frage hängt viel von meiner Zukunft mit Windows Phone ab, und ich finde, da wird sich zeigen ob Microsoft wirklich ein Ohr für den Kunden hat. Von mir aus können sie sogar die üblichen Lizenzkosten von mir als Kunden verlangen, aber ich möchte als „treuer“ Kunde nicht in den Hintern getreten werden.

  5. Obwohl ich normalerweise kein Windows Fan bin, finde ich Windows auf dem Handy gar nicht mal schlecht.
    Nutze normalerweise Android, habe es aber mal getestet.
    Es sieht schick aus und ist auch sehr flott.
    Mir persönlich ist es nur zu unruhig: da drehen sie die Kacheln, die Menüs fliegen durch die Gegend.. Und natürlich ist nicht viel mit Customizen.
    Trotzdem ein gutes OS, das sich noch mausern wird, sollten die Apps folgen.

  6. Sympathie ist unangebracht gegenüber Firmen, die Geld verdienen wollen (egal, ob via Lizenzgebühren oder Gratissoftware mit Werbung). Leistungen und Bedingungen vergleichen, und zwar die, die verfügbar sind. Klar wird alles immer mit der nächsten Version besser und garantiert werden alle Probleme gefixt, Updates bekommen ab der nächsten Version dann auch garantiert fast alle vielleicht. Oder so. Versprechen auf die Zukunft, weil man noch nicht fertig ist.

    Nö. Ich kaufe JETZT ein Produkt. Das muss ein fertiges Produkt sein und nicht irgendein halbfertiges Gefrickel mit Potential. Wie man ein fertiges Produkt hinbekommt und nicht nur eine technische Lösung, da gibt es ja durchaus unterschiedliche Unternehmenskulturen. Manche haben jahrelang Beta-Label an ihren Produkten, die aber breit benutzt werden – dafür hat man cutting-edge-Features. Andere verkaufen nix, was nicht poliert ist, dafür mit Einschränkungen bei der Flexibilität. Muss man wissen, was man will.

    Allerdings: Zukunftsversprechen taugen nix. Dazu gehört für mich auch „sieht aus/wird aussehen wie auf dem Computer“. Herrje. Metro auf dem Laptop? Mal schauen, wie viele das nutzen werden. Außerdem ist es eine andere Geräteklasse, was soll so toll daran sein, dass die Kacheln gleich aussehen? So doof sind die meisten dann auch wieder nicht, dass sie nicht mit unterschiedlichen Geräten umgehen können. Zumal die Nutzung von PCs eh zurückgeht – das Mobilgerät wird gerade das Erstgerät, und sei es das Tablet (gut, DA könnte die Ähnlichkeit des Betriebssystems dann doch zum Tragen kommen, zugegeben… wenn denn irgendwann in der Zukunft entsprechende Geräte verbreitet sind). Klassische PCs werden wieder das, wo sie herkamen – Bürogeräte. Und daran will zumindest ich gerade NICHT erinnert werden, wenn ich ein Mobilgerät benutze.

  7. Wer Sypathie zu einen Unternehmen wie Nokia aufbauen kann sollte sich mal lieber an Nokias Aktion „Good bye, Germany“ erinnern. Dem Unternehmen wünsche ich nichts als Insolvenz.

  8. Mir gefällt das Lumia 800 sehr gut, aber die Akku Probleme haben das Gesamtbild gertrübt, außerdem bräuchte ich einen hellere Farbton wie silber oder Titan.

  9. LokiBartleby says:

    @Thomas Du solltest dich lieber mal etwas genauer über die Abläufe damals schlau machen, bevor du so einen Mumpitz postest. Und wer einem Unternehmen, welches 10-tausende Mitarbeitern hat, die Insolvenz wünscht, erklärt sich nur selber geistig bankrott. Herzlichen Glückwunsch.

  10. rene-ka69 says:

    >Nokias Aktion “Good bye, Germany”< – das erinnert mich irgendwie an Samsung in Berlin, als die Subventionen einsteckten und dann das Fernsehwerk schlossen. Zwei Firmen, bei denen ich nicht gerne den Unterstützer spiele. Da ich aber gewohnter MS-Nutzer bin wird wohl Nokia mal doch von mir mal wieder etwas Geld bekommen.
    Windows auf nem Phone? gerne! Da aber die Provider sich gegen Windows stellen wegen Einnahmeverluste durch Software wie Skype (funzt ja über Inet-Flatrate), da wirds Windows wohl noch lange schwer haben.
    Ach ja, wie ist das: funzt dann auch mein Thunderbird-portable auf WinPhone???

  11. Stimme Jens & Thomas absolut zu! Hoffentlich habe ich lange Zeit Ruhe vor Microsoft und Nokia. Die haben ihre Zeit gehabt, das Rad dreht sich weiter; nur ohne diese beiden Firmen (auf dem Mobilfunkmarkt)

  12. @Art
    Das wollte ich so eigentlich nicht aussagen.

  13. Ich habe letzlich, rein zufällig, mal ein Windowsphone in der Hand gehabt, welches weis ich nicht genau. Aber eines kann ICC sagen, es fühlte sich besser an als mein IPhone 4.
    Auch das darin rumschauen, leider nur offline, hat richtig Spaß gemacht, alles lief irgendwie flüssig und war zusätzlich gut animiert!
    Ich muss sagen das ich die Plattform besser finde als IOS! Zumal ich dort zb einfach eine mp3 als Klingelton nutzen kann, was bei iOS ein rießen Aufwand ist!
    Ich glaube auch das da noch viel kommen wird!

    Zu win 8 auf dem pc: NIEMALS!!
    Ich meine ich habe eine Gaming Laptop mit ordentlich power, aber kein Touchscreen!
    Will ich ein Touchscreen? Nein
    Ein Os das dafür angelegt ist sowieso nicht!
    Das ist auch ein anderes Thema!
    Was zu hoffen bleibt:
    Winphone sollte vernünftig und ohne Studium von Informatik die Synchronisation und Organisation des telefons vom windows rechner wie auch vom Mac beherrschen!
    Denn ein IPhone am windowsrechner zu organisieren ist wohl mit Absicht nicht in einfach gewollt?!

    Und zu Thomas möchte ich sagen:
    Es gibt 0 handyhersteller in Deutschland die ausschließlich hier produzieren, 0 Autohersteller, 0Waschmaschinen Hersteller…
    Wenn das dein wichtigstes kaufargument ist:
    Wie hies diese „modehersteller“ doch gleich?
    Naja, er produziert nur in d, macht sich das satt?

  14. Ich sehe das ganz genauso.
    Das Potential, das in eine Windows 8 auf dem PC und dem Tablet und einem Windows Phone 8 auf dem Smartphone steckt ist einfach gigantisch.
    Jetzt geht es meiner Meinung nach nur noch darum, dieses Potential auszuspielen und diese Idee richtig an den potentiellen Käufer zu bringen.
    Was am Ende herauskommen könnte dürfte so manchen Kopf im Apple Management schwitzen lassen und Google wird da nicht mehr nachkommen.

    Ich finde es gibt zwei entscheidende Knackpunkte:
    1) Update-Politik
    Microsoft muss das schaffen, was Apple bereits geschafft hat und Google nie schaffen wird: Ein sauberer Update-Prozess der (wichtig) Geräte für mindestens zwei Jahre vor sicherheitskritischen Bugs schützt und (nicht ganz so wichtig) neue Features auf alle Smartphones bringt die noch „neu“ sind.
    Ich bin sehr gespannt ob und wie die neueren Windows Phone 7.5 Geräte ab dem vierten Quartal 2012 weiter gepflegt werden.
    2) Marketing
    Das beste Gerät bringt nichts wenn der potentielle Kunde nichts davon weiß oder ein falsches Bild davon hat.
    Ich persönlich bin nur zu einem Windows Phone gekommen weil ich mich mit der App-Entwicklung vertraut machen wollte um mich auf Windows 8 vorzubereiten. Inzwischen nutze ich das Windows Phone als Alltagsgerät und lasse das Google Nexus zu Hause.
    Für mich persönlich ist es die Performance die das User Interface an den Tag legt. Ich kann einfach nicht mehr mit den Mikrorucklern in Android leben. Das tut richtig weh, wenn man mal gesehen hat, wie es sein sollte 🙂 Da nehme ich persönlich die Einschränkungen, die definitiv vorhanden sind, in Kauf.
    Aber ohne der Vorbereitung auf die App-Entwicklung wäre ich gar nicht auf die Idee gekommen, mit ein Windows Phone zu holen. Dazu war ich vom Release viel zu sehr enttäuscht und habe seit dem auch nichts mehr von Windows Phone gesehen oder gehört.

    Michael

  15. Naja – Ich würde mal aus schliesen, das nur den etwas „tieferen“ in der Materie Funktionen fehlen. Ich hab bis heute noch nicht die Funktion gefunden Kontakte per SMS bzw. überhaupt zu verschicken oder nem Kollegen zu kommen zu lassen ;-).
    Dadurch viel das Handy Geschäftsmässig schon wieder raus 🙁 und die Exchangeversion für das oS hat noch nen Haufen Sicherheitslücken, die erst einmal geschlossen werden müssen, bevor die in der Firma eingesetzt wird.

  16. Ich find die Software die Nokia da zusammengeschraubt hat optisch und funktionell (was ich von den Videos sehen kann) auch wirklich ansprechend, aber ich kann mich aus irgendeinem Grund nicht an Windows Phone gewöhnen, obwohl ich die Untermenüs eigentlich auch sehr ansehnlich finde. Die Kacheln gehen aber widerum gar nicht. Keine Ahnung warum.

  17. Alle die hier immer wieder Nokia und Bochum erwähnen haben einfach kein Blick für die Tatsachen.
    Apple produziert bei Foxconn wo sich leute schon selbst umgebracht haben wegen dem Stress…
    Samsung hat in Deutschland auch schon massig Förderungen eingesagt und danach wieder Arbeitsplätze abgebaut
    Zeigt mir einen Weltkonzern der dies nicht macht (viel erfolg beim suchen).

    Und Nokia ist noch einer der wenigen der sogar noch europäische Standorte hat. Die meisten anderen lassen in Asien herstellen wo die Leute, wie oben schon erwähnt, sich wegen dem Stress und der schlechten Bezahlung selbst umbringe, aber lieber paar Tote leute als paar Arbeitslose die in Deutschland auch noch, zum vergleich zu anderen Ländern, durch das Sozialsystem aufgefangen werden.

  18. Beides große bekannte und gute firmen allerdings finde ich die vorherschaft von microsoft schlecht da es eine freie forschung verhindert und kleine firmen zerstört.. aber es gibt auch nicht soviel gute alternativen

  19. Ich konnte mich nie mit Metro anfreunden, schon der Zune war fürchterlich. Aber Windows Phone (und die Lumia-Hardware) sieht teilweise viel interessanter aus als das meiste was Googlerola so zusammenkopiert hat.

  20. XeniosZeus says:

    @salomo
    Entweder du kopierst die Kontakte manuell in eine Mail/SMS oder benutzt die App SendContact. Oder WhatsApp.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.