Nintendo Switch: Life is Strange: Remastered Collection erscheint Ende September

Nach einer Verzögerung Anfang des Jahres wird die Nintendo-Switch-Version von Life is Strange: Remastered Collection am 27. September erscheinen. Dies gab Square Enix bekannt.

Diese brandneue Kollektion kombiniert die überarbeiteten Versionen von Life is Strange und Life is Strange: Before the Storm. Auf der Switch hört die Kollektion auf den Namen „Life is Strange Arcadia Bay Collection“.

Diese Sammlung enthält:

  • Zwei komplette Spiele
  • Verbesserte und für die Switch optimierte Remastered-Grafik für Charaktere und Umgebungen
  • Verbesserte Charakteranimation mit vollständiger Mocap-Gesichtsdarstellung (Life is Strange Remastered)
  • Wahl- und konsequenzgesteuerte Geschichten mit mehreren Enden
  • Nutze die Macht von Max‘ Rückspulfähigkeit oder Chloes Schlagfertigkeit, um den Lauf der Dinge zu ändern
  • Alle Titel des einzigartigen lizenzierten Soundtracks und der Original-Scores

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Ah ja. Der erste Teil „Life is strange“ war wunderschön!

    • Allerdings und wird wohl nicht so schnell wieder getoppt werden. Wobei ich das Prequel „Before the Storm“ auch sehr gut finde. Das funktionierte obwohl man schon vorher wusste, was später mit den Charakteren passieren wird, sehr gut für mich. Und das auch ohne echte Superkraft.

      • Der erste + „before the storm“ waren für mich auch die besten Teile.
        Den zweiten Teil habe ich abgebrochen und den dritten fand ich ganz nett aber mehr leider auch nicht.

  2. Warum gibt es eigentlich nur noch Remaster? Wo sind die Entwickler mit Ideen? Sind die auch alle Verschwunden?

    • André Westphal says:

      Das ist doch Quark: Es gibt auch Remaster, aber lange nicht „nur“. Es gibt jeden Monat zig neue Titel, aus denen man auswählen kann, das Angebot ist eher zu breit als zu klein. Das erfordert natürlich auch eine höhere Selektionsleistung als früher – genau wie etwa bei Musik- und Videostreaming.

  3. In welcher Reihenfolge sollte man spielen?

    Ist das Display von Switch nicht zu klein für das Spiel?
    Werden Texte lesbar angezeigt? Ich habe leider festgestellt, dass der Text in vielen meditativen Spielen – wo man eher viel lesen muss – nicht lesbar ist. Wobei ich auf dem Handy noch kleinere Schriftarten problemlos lesen kann, mach die niedrigere Auslösung der Switch Probleme.

    • Ich würde anfagen mit Life is Strange und danach mit „Before the Storm“ auch wenn es das Prequel ist.

    • Auf der Switch gibt es ja 3 Teile und ich würde auch in der Reihenfolge spielen wie sie ursprünglich rausgekommen sind:
      1. Life is Strange
      2. Life is Strange Before the Storm
      3. Life is Strange: True Colors

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.