Neue Studie zeigt: Corona hat Disney+ zu mehr Zuschauern verholfen

 

Quelle: obs/AGF

Laut einer aktuellen Plattformstudie der AGF Videoforschung ist der Anteil der 3- bis 13-jährigen, die innerhalb der letzten vier Wochen aktiv das Internet genutzt haben, auf 76,6 Prozent gestiegen. Bei der letzten Erhebung lag der Anteil noch bei 68 Prozent. Als Grund hierfür führt man vor allem Homeschooling-Maßnahmen und regionale Lockdown-ähnliche Maßnahmen an, welche die Kids mehr oder minder an den Computer gezwungen haben. Da passt es dann auch, dass wohl vor allem Disney+ als Streaminganbieter von den steigenden Zahlen profitiert hat.

Bei der letzten Befragung war der Anteil von Disney+ bei den Befragten noch bei 1,5 Prozent, liegt nun inzwischen bei 7,2 Prozent. Damit konnte sich der Anbieter auf Platz 3 hinter Netflix (34,4 Prozent) und Amazon Prime Video (22,1 Prozent) einreihen.

Etwas überraschend: Auch Google Play Filme & Serien wird neuerdings in den Top 5 der beliebtesten kostenpflichtigen Video-on-Demand-Angebote genannt. So gaben immerhin 1,4 Prozent der Befragten an, in den letzten drei Monaten vorrangig dort ihre Streamingbedürfnisse gedeckt zu haben.

Auf der anderen Seite wundert es auch wenig, dass VoD-Dienste vor allem in diesem Jahr ein derart starkes Wachstum verzeichnen können. Das lineare Fernsehen schläft gefühlt immer mehr für viele ein, Netflix und Co. versorgen Kunden zumindest regelmäßig mit neuem Futter. 42 Prozent der Befragten gaben an, in den vergangenen drei Monaten auf entsprechende Dienste zurückgegriffen zu haben. Das waren immerhin sechs Prozent mehr als noch im Frühjahr, als wir das erste Mal dazu verdonnert waren, die Menschheit zu schützen, indem wir mit unseren Allerwertesten daheim bleiben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Interessant ist ja eher warum ein Sky Ticket vor Google landet 😉

    • Sky Ticket wird doch gar nicht erwähnt und wenn,
      wären sie unbegreiflich hinter Google!

      • sollte auch kein heißen 🙂

        • Das macht, eher Sinn!
          Es wundert mich auch, ich kenne keinen, der Google Stream benutzt!
          Da gibts doch keine Flat, viel zu teuer, für jede Sache einzeln zu bezahlen!
          2 Sachen gekauft = 1 Monat Netflix (7,99 Euro) oder 1 Sache gekauft = 1 Monat Apple TV!
          Für mich völlig uninteressant, was Google da bietet aber anscheinend sehen das andere anders!
          Warum auch immer und wenn, das Stimmt, kann sich Sky bald begraben lassen!

  2. Thomas Höllriegl says:

    Wäre toll, wenn nach Chromecast mit Google TV nun auch ein neues Google Play Filme und Videos als Abo käme.

  3. Neues aus der Studienkategorie „no shit Sherlock“.

  4. Da bin ich auf der geehrte Geheule gespannt, wenn die Nutzer den Diensten wurde reihenweise den Rücken kehren. Die armen Unternehmen müssen dann Gewinnwarnungen aussprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.