Neue HbbTV-Anwendung namens Xplore gestartet

Heute Abend präsentiert der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) beim Streaming des „Polizeiruf 110“ die neue HbbTV-Anwendung namens Xplore. Nutzen könnt ihr das Feature also erstmals, wenn die Sendung heute um 22:15 Uhr ausgestrahlt wird. Bringt? Während des Streamings der Episode „Der Fremde im Spiegel“ werden auch auf Wunsch zusätzliche Informationen zu allen Darstellern und Drehorten angeboten.

Ihr startet den Service Xplore über das „Polizeiruf 110“-Widget in der ARD-Startapplikation für HbbTV. Sobald der Film pausiert wird, erscheinen Bilder und Namen der Darsteller und der Drehorte, die über die Fernbedienung direkt angesteuert zu Detailinformationen führen. Am Schluss des Filmes sind alle Informationen zudem im Überblick abrufbar. Kommt euch sicherlich bekannt vor, denn etwa bietet euch Amazon Prime Video beispielsweise eine ähnliche Funktion an.

Vorstellbar sind mit Xplore aber auch Verweise auf andere Inhalte und Sendungen. Die Xplore-Funktion sollte auf allen HbbTV-Geräten laufen und es gibt keine speziellen Voraussetzungen für die Nutzung.  Genutzt wird dafür der Service JAY der Technologiefirma transfermedia production services GmbH aus Babelsberg.

Produktionen mit Xplore-Funktion über HbbTV:

  • 27.10.2022, 22.15 Uhr, „Polizeiruf 110: Der Fremde im Spiegel“
  • Mai 2023: Dokudrama „Kennedys Liebe zu Europa“

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Ja, genau!
    Für solche Spielereien wird natürlich jedes Jahr mehr Geld von den ÖR gefordert!

    Die sollen endlich die ganzen teuren Sport usw Lizenzen kippen und sich auf die Basics konzentrieren!

  2. HbbTV habe ich beim neuen TV sofort abgeschaltet, da die meisten Sender dort alles mit Werbung zukleistern. Gibt es eigentlich keine alternativen Betriebssysteme für TVs?

    • Schaue dir mal die TVs von Metz an (nicht Metz Blue), da kann man HbbTV generell abstellen, aber dennoch temporär, bis zum umschalten, für einen Sender wieder aktivieren.

      Im Allgemeinen finde ich die Software und Features sehr gelungen, ohne viel unötigem Kram, aber funktional.

    • Wer soll die Treiber für die Hardware schreiben?
      Vorausgesetzt, du kannst du einfach ein Linux installieren?

  3. Mein TV (Samsung) ist komplett vom Internet abgeklemmt. Nicht nur die Werbung über Einblendungen, sondern auch das Ausspionieren von Samsung nervt mich gewaltig. HbbTV finde ich eigentlich gut und die ÖR-Sender nerven einen dort auch nicht mit Werbung. Aber der scheiße Samsung-TV hat eine Macke und startet die HbbTV Einblendungen alle paar Sekunden, als wenn jemand ständig die rote Taste drückt. Also deaktiviert und nun habe ich Ruhe.

    Ich gucke eh die Streaming-Sachen über den FireTV Stick. Inwieweit mich da Amazon belauscht, weiß ich nicht. Aber zumindest werde ich nicht mit Werbung und aufploppenden Fenstern genervt.

  4. Auf meinen neuen LG TV habe ich das wegen der grossen Banner bei jedem Umschalten auch sofort deaktiviert. Schade das man das ansonsten nicht nutzen kann, völlige Fehlkonstruktion!

  5. Die ÖR sind unfähig. Deren Mediatheken sind UI/US-Katastrophen. Und die gängigen Propagandathemen kenne ich wirklich auswendig.

    • Ja, ich vermisse auch die absolut unabhängigen Berichte von Russia Today.
      Schon mal die UI von RTL gesehen? Das ist eine Katastrophe!

  6. GooglePayFan says:

    Lineares Fernsehen interessiert mich zwar nicht, aber ich finde Xray bei Amazon Prime tatsächlich ziemlich gut.

    Unverständlich, dass Netflix so etwas nicht anbietet. Lizenzen bzw Patente?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.