netzclub: Launch der netzclub App – alle Tarifdetails per App verwalten

Die Telefónica-Marke netzclub hat für ihre Kunden erstmalig eine App zur Verwaltung ihrer Tarifdetails und Kundendaten eingeführt. Die neue netzclub-App ist laut Angaben des Anbieters „ganz einfach und bequem nutzbar“ und bietet Kunden alle Funktionalitäten des Online-Kundenportals:

So können Kunden mit der App ihren gewünschten Tarif inklusive aller Zusatzoptionen buchen und jederzeit die Tarifdetails einsehen.

· Sie können ihr verbrauchtes Datenvolumen nachvollziehen.

· Gleichzeitig können sie ihr Guthabenkonto aufladen, indem sie ihre Bankdaten hinterlegen oder erworbene Guthabenbons einfach per Kamera abfotografieren.

· Kunden können per App ihre SIM-Karte sperren lassen oder eine neue, kostenlose SIM-Karte beantragen.

· Sie können ihre persönlichen Daten bearbeiten, ihr netzclub Werbeprofil einsehen und weitere Einstellungen bearbeiten.

· Zudem finden Kunden in der App ihre Entgeltnachweise sowie den Datenverbrauch der letzten sechs Monate.

Die netzclub-App ist bereits für Android und zeitnah auch für iOS erhältlich.  Mit dem Angebot der beiden Apps stellt netzclub sicher, dass Service-Funktionalitäten (neue netzclub-App) und Werbung (netzclub+ App) voneinander getrennt werden.

netzclub
netzclub
Entwickler: netzclub
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Die Ersatz-SIM kostet auch über die App EUR 10.

  2. Laut Netzclub ist auch ein Homescreen-Widget in Entwicklung, das das verbrauchte/übrige Datenvolumen anzeigt.

    Ansonsten braucht man sich dafür nicht unbedingt extra eine App installieren. Das gibt es auch im Web unter „Mein Netzclub“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.